safety energetics logo

Probleme lösen! Die sicherste Methode sie loszuwerden!

Probleme lösen! Die sicherste Methode sie loszuwerden!

Kein Problem in Sicht, was (Besseres) Schlimmeres gibt es nicht!

Stimmt doch, sobald du glaubst, alle Probleme sind verschwunden, dauert es nicht lange und in deinen Gedanken baut sich ein neues auf. Probleme lösen ist wie Unkraut herausziehen,

Der Verstand ist Weltmeister im Probleme konstruieren durch falsches Denken. Zuerst erschafft er sie und dann will er dir beim Probleme lösen helfen. 

Überleg mal, wann warst du ganz frei von Problemen und Sorgen? Irgendetwas scheint doch immer los zu sein in deinem Leben. Denken ist das Problem.

Ich finde, du solltest zunächst einmal das Wort (PRO) BLEM genau anschauen.

Für mich bedeutet es übersetzt FÜR (PRO) DAS LEBEN (BLEM).

Sonst hieße es ja auch (ANTI) BLEM oder? Das Wort Problem stellt schon direkt eine düstere Vision in unseren Köpfen auf und es gibt ja auch Menschen, die sagen, dass wenn du kein Problem mehr hast, bist du tot.

Tolle Aussichten, oder? Nur weil alle Probleme haben und sich den ganzen Tag damit herumschlagen, musst du doch nicht mitmachen!

Hier sind zwei Osho-Einsichten über das Thema 'Probleme lösen', die mein Leben verändert haben.

Probleme lösen 1538702 1280 cxxwi0


Wir schaffen unsere Probleme, indem wir wollen, dass Dinge oder Menschen anders sind.

Hast du jemals aufgehört zu denken, dass wir unsere eigenenn Probleme mit der einfachen Strategie schaffen, Dinge anders zu machen, als sie eigentlich sind?

Wir wollen, dass andere Menschen anders sind (besonders unsere Partner!). Wir wollen, dass Situationen anders sind, wir wollen, dass wir anders sind. 

Und sie und wir können nicht anders sein als das, was wir sind. Es ist, als wolle man, dass das Wetter anders ist. 

Aber das Wetter ist, was es ist. Wir können es akzeptieren und genießen, wie es ist, oder wir können uns beschweren und uns elend fühlen. 

Aber es wird das Wetter sowieso nicht ändern, oder? Und doch machen wir das jedes Mal, wenn wir uns über etwas beschweren (was, ehrlich gesagt, ziemlich oft ist). Wir können auch unsere Köpfe gegen eine Wand schlagen.

Die andere Sache, die wir nie in Betracht ziehen, ist, dass es eigentlich respektlos ist, Dinge zu ändern, besonders andere. 

Auf subtile, unbewusste Weise sagen wir, dass wir besser wissen als die anderen, was gut für sie ist, und dies schafft natürlich eine Mauer des Widerstands.

In einer Beziehung ist es, als ob man die Rolle eines Elternteils übernimmt und die andere in die Rolle eines Kindes verwandelt. 

Ist es ein Wunder, dass wir negative Reaktionen von dem anderen bekommen, obwohl wir überzeugt sind, dass wir in den besten Absichten handeln?

Und wenn wir wirklich ehrlich sind, sind unsere Absichten immer in unserem eigenen Interesse. Wenn wir den anderen wirklich respektieren, würden wir sie akzeptieren, so wie sie sind, wir würden sie würdigen, indem wir ihnen die Entscheidung überlassen, wie sie ihr eigenes Leben leben sollen, auch wenn es nicht zu unseren Vorstellungen passt. 

Selbst wenn sie sich auf dem Weg der Selbstzerstörung befinden, ist es ihre Entscheidung. Das ist mein Verständnis von Osho, was wahre Liebe ist.

Wie auch immer, was für ein Geschäft, müssen wir annehmen, dass wir uns in das Leben eines anderen einmischen können?

Und es ist das Gleiche mit uns selbst - wenn wir selbst anders sein wollen, ist das so, als würde man zur Existenz sagen, das wir uns besser kennen. Und das schafft eine solche Spannung in uns. 

Wie Osho erklärt, ist es, als würde man Picasso sagen, dass eines seiner Bilder falsch ist - die Nase sollte anders sein, die Form des Körpers, die Farbe der Augen usw.

Wir sind alle einzigartig - wir sind alle unwiederholbare, unvergleichliche Meisterwerke der Existenz. 

Wenn die Existenz so viel Respekt vor uns hat, wer sind wir, um uns selbst in Frage zu stellen? Aber natürlich machen wir es die ganze Zeit. Und so machen wir unser Leben miserabel.

Die Akzeptanz, wie ich sie von Osho verstehe, ist keine Resignation. Sie genießt, feiert uns und andere als die absolut einzigartigen und unvollkommenen Wesen, die wir sind. Und das ist die Grundlage für viele meiner Arbeiten. 

Zu Beginn meiner eigenen Ausbildung wurde uns oft gesagt, dass die Themen, mit denen wir Gruppenleiter zusammenarbeiten, in Wirklichkeit unsere eigenen Probleme sind.

Das war bei mir natürlich der Fall. Vergiss die Selbstliebe - meine Selbstannahme war an einem Punkt in meinem Leben so gering, dass ich selbstmordgefährdet war - ich konnte nicht mehr jeden Morgen ohne Leiden aufstehen.

Ich wache jetzt mit einem riesigen "Dankeschön" für die Existenz auf. 

Probleme lösen 276014 1920


Osho sagte einmal: "Der einzige Unterschied zwischen mir und dir ist, dass du nicht in Ordnung zu dir selbst sagst und ich habe ein absolutes Okay zu mir selbst gesagt - das ist der einzige Unterschied.

Du versuchst ständig, dich selbst zu verbessern, und ich versuche nicht, mich selbst zu verbessern.

Ich habe gesagt: Unvollständigkeit ist die Art, wie das Leben ist. Du versuchst perfekt zu werden, und ich akzeptiere meine Unvollkommenheiten. 

Das ist der einzige Unterschied. Also habe ich keine Probleme. Wenn du deine Unvollkommenheit akzeptierst, woher kann das Problem kommen? Was auch immer passiert, sagst du: "Es ist okay", und von wo kann das Problem kommen?"

Wenn du Einschränkungen akzeptierst, woher kommt dann das Problem? Das Problem ergibt sich aus deiner Nicht-Akzeptanz. 

Du kannst nicht akzeptieren wie du bist, daher das Problem. Ich habe akzeptiert, wie ich bin, und in diesem Moment verschwanden alle Probleme. In diesem Moment verschwanden alle Sorgen. Nicht, dass ich perfekt geworden wäre, aber ich fing an, meine Unzulänglichkeiten zu genießen.

Probleme gibt es nur im Kopf

Osho sagt: "Situationen sind da, Probleme sind deine Interpretationen von Situationen.

Situationen sind existenziell, Probleme existieren nur in deiner Psychologie.

Auf dem Papier sieht es gut aus, aber was bedeutet das eigentlich?

Von dem Moment an, als ich beschloss, dieses Konzept zu testen, änderte sich meine Einstellung zu meinen "Problemen". Ich gestehe, es war nicht leicht für mich, mich hinzusetzen und die Dinge zu untersuchen, an denen mein Verstand ständig herumkaute. 

Mein Verstand zog es vor, mit all seinen Ängsten und Sorgen weiterzumachen. Aber das Interessante war, dass, sobald ich es geschafft hatte, das Problem zu klären - um herauszufinden, was wirklich vor sich ging und was das Schlimmste war, was schief gehen konnte -, war es plötzlich kein Problem mehr. 

Es gab einfach, genau wie Osho sagt, eine Situation, die es zu lösen galt.

Der Verstand ist jedoch unglaublich hartnäckig. Er braucht "Probleme", um zu kauen, und je komplizierter, desto besser. 

In der Tat kann der Verstand aus allem ein Problem machen, nicht wahr? Es ist wirklich genial. So löst man eines auf und sofort beginnt der Geist nach einem anderen zu suchen.

Also, wenn ich merke, dass ich mitten in einem großen Gedankenfick bin, ist der Trick, den ich von Osho gelernt habe, zu sagen: 

"Das ist der Geist". Einfach so, ohne Urteil, Verdammung oder Kampf

Diese einfache Feststellung der Tatsache bringt mich jedes mal sofort in den gegenwärtigen Moment mit einer tiefen und entspannenden Einatmung. 

Dann erkenne ich, dass ich die Wahl habe - ich kann weiter in das "Problem" vertieft sein, mich unbewusst mit all den Ängsten und Projektionen meines Geistes beschäftigen, oder ich kann einen sehr direkten und klaren Blick auf die Fakten der Situation werfen. 

Was ist das eigentliche "Problem"? 

Ist es echt? 

Wäre es für andere ein Problem oder wäre es nur ein Problem für mein Ego? 

Und die Schönheit, ehrlich zu dir selbst zu sein und klar und direkt zu schauen, ist, dass die Antwort immer in der Situation selbst ist.

Meiner Erfahrung nach braucht es Mut, ein Problem aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Es ist viel einfacher, in einer unbewussten Beschwerde darüber zu bleiben. 

Es erfordert auch Mut, die Realität einer Situation und ihrer inhärenten Lösung zu akzeptieren - es ist normalerweise nicht das, was das Ego sehen und hören möchte.

Und wir sind unseren Problemen sehr verbunden - in gewisser Weise sind sie Teil unserer Identität. Wer wären wir ohne unsere Probleme? 

Aber die Belohnung, diese unbewusste Identifikation fallen zu lassen, ist unmittelbar. Die tiefe innere Entspannung, die mit Akzeptanz und Verständnis einhergeht, bringt Raum und neue Augen, um alles neu zu sehen. 

Zu sehen, dass das Leben einfach und leicht ist, wenn man mit dem Strom geht, wenn man aufhört zu kämpfen, damit sich die Dinge von dem unterscheiden, was sie sind.

question mark 3255140 1920


Andere Menschen sagen, dass du Probleme brauchst, um zu wachsen. Auch das stimmt im Prinzip, nur das die meisten Menschen unter dem Wort "Problem" einfach nur Anstrengungen und Schwierigkeiten sehen, deshalb schlage ich dir vor, das Wort PROBLEM durch ein anderes Wort zu ersetzen.

PROJEKTE

Stell dir vor, dass es das Wort "Problem" nicht mehr gibt, und du stattdessen das Wort "Projekt" verwendest.

Du hast also ab jetzt ein oder mehrere Projekte.

Das klingt doch schon ganz anders, oder? Mit dem Wort "Projekte" verbinden wir doch gleich etwas, was machbar ist und wo du konstruktiv herangehen kannst.

Ja, es stimmt, das Leben gibt dir immer wieder neue Projekte, an denen du wachsen kannst, sofern du sie auch als deine Projekte erkennen kannst und du nicht in den Projekten der anderen verstrickt bist.

Ich sage dir mal, wie ich das gemacht habe, und auch immer noch so handhabe.

Ich  stelle mir 3 Fragen:


Ist es meine Angelegenheit?

Ist es seine Angelegenheit?

Ist es Gottes Angelegenheit?

 

Sollte sich herausstellen, dass es die Angelegenheit der anderen beiden sind, halte ich mich einfach heraus und mache es nicht zu meinem Projekt.


Ich danke dir für deine Aufmerksamkeit und hab noch eine kleine Bitte an dich.

Wenn dir mein Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch bitte mit anderen auf deinen sozialen Netzwerken. 

Liebe Grüße

Von Herzen

Uwe

Newsletter abonnieren

Versäume nie mehr die besten Tipps und Berichte über die Kraft der Gedanken, Freiheit und Lebensglück

2 Kommentare

  • Danke für deine guten Anregungen zu diesem Thema. Das hilft mir sehr viel weiter.
  • Hey Klaus,

    das finde ich super!

Was denkst du?

Kontaktieren Sie uns

Adresse

Kurstraße 16 

53577 Neustadt (Wied)

Deutschland

E-Mail

Telefon

Nachricht senden

Neue Ausbildung

Gruppe -  Therapeut/- in für mentales Training, Entspannungs- und Gesundheitslehre 

Start: 04. + 05.05.2019, 11 Module, im "Haus in Bewegung", Breite Str. 52, 53819 Neunkirchen-Seelscheid

Bleiben Sie informiert

Soziale Medien