safety energetics logo

3 Atemübungen, mit denen du richtig atmest und sofort entspannen kannst!

3 Atemübungen, mit denen du richtig atmest und sofort entspannen kannst!

Atem ist Lebensenergie!


Je tiefer der Atem, desto näher am Leben! 

Vom ersten bis zum letzten Atemzug atmen wir unser Leben lang meist unbewusst. 

Richtiges und tiefes Atmen ist der Schlüssel zu einem bewussten Leben. 

Der Atem ernährt mit seinem Sauerstoff alle Organe, Muskeln und jede Körperzelle. Eine gute Versorgung mit Sauerstoff wirkt sich auf die gesamte Körperfunktion positiv aus.

 Eine gesunde Atmung ist die Voraussetzung, um die Energie herzustellen, die wir zum Leben brauchen. Richtige Atemübungen können dir dabei helfen.

Der Atem als Weg zur körperlichen und seelischen Gesundheit

Bei jedem Atemzug senkt und wölbt sich das Zwerchfell - der Hauptatemmuskel - und massiert die darunter und darüber liegenden Organe wie Magen, Darm, Leber, Milz, Niere und Herz.

Ein flacher Atem mit ungenügender Zwerchfellbewegung kann daher z.B. zu einer verminderten Produktion von Verdauungssäften und somit zu Ansammlung von Schadstoffen führen und / oder zu einer verminderten Ausschüttung von Adrenalin, welches von der Niere im Einatemdruck ausgeschüttet wird, was zu Antriebslosigkeit und Müdigkeit führen kann.

Ein natürlicher, voller und kräftiger Atem, der sich im ganzen Körper ausbreiten kann, wirkt ausgleichend auf des vegetative Nervensystem, auf das Herz-Kreislauf- und Verdauungssystem. Zudem ist er zentral für die Gesundheit, das körperliche und psychische Wohlbefinden.

Diese drei Atem-Übungen sorgen für Entspannung, versorgen den Körper optimal mit Sauerstoff und fördern die Konzentrationsfähigkeit. Ideal für zwischendurch.

Hier sind 3 Atemübungen zur schnellen Entspannung!

Such dir eine aus, die dir gefällt und probiere sie eine Woche lang ein bis zweimal täglich aus. Nimm dir bewusst Zeit dafür. Suche dir einen ruhigen und ungestörten Ort dafür.

Es ist wichtig, das du dir eine innere Erlaubnis gibst, dich zu entspannen.  

meditation 972472 1280


Atem wecken

Vertieft das Ein- und Ausatmen.

Im Stehen, Sitzen oder Liegen den Körper von Kopf bis Fuß wohlig wie eine Katze recken und strecken. Dabei die Muskeln sanft in die Länge ziehen:

 Die Arme zu allen Seiten hin strecken, Hände schließen und öffnen und die Finger weit spreizen, den Rücken beugen und strecken, Beine bis zu den Fußspitzen lang machen, die Zehen spreizen. Auch Mund- und Rachenraum weit öffnen, tief ein- und ausatmen und das herzhafte Gähnen genießen. 

Anschließend einen Moment ausruhen und die Muskeln locker lassen. Wiederholung: zwei bis dreimal

Wechselseitiges Atmen

Regt die Nasenatmung an. Fördert die Konzentration und führt zu innerer Ruhe.

Aufrecht und bequem sitzen, die Augen sind geöffnet oder geschlossen. Rechte Hand heben und mit dem rechten Daumen das rechte Nasenloch verschließen. Durch das linke Nasenloch langsam einatmen. 

Dann beide Nasenlöcher sanft mit Daumen und Ringfinger verschließen. Anschließend das rechte Nasenloch öffnen und lange und ruhig durch das rechte Nasenloch ausatmen. 

Das linke Nasenloch geschlossen halten und nun durch das rechte Nasenloch einatmen. Wieder beide Nasenöffnungen schließen und dann durch das linke geöffnete Nasenloch langsam ausatmen. 

Darauf achten, dass der Kopf aufrecht bleibt und der Arm nicht gegen den Brustkorb drückt. Wiederholung: beide Seiten anfangs drei bis fünfmal, später öfter.


Haaaa Atmung

In Rückenlage oder einer bequemen aufrechten Position im Sitzen oder Stehen die Hände auf die unteren Rippenbögen legen, die Ellenbogen zeigen nach außen. Zunächst beobachten, wie der Atem durch die Nase ein- und ausströmt. 

Dann die Aufmerksamkeit auf die Hände lenken. Spüren, wie beim Einatmen die Rippen und Finger sanft auseinandergehen und beim Ausatmen wieder zusammen. 

Nach einer Weile weiter durch die Nase einatmen und jetzt durch den leicht geöffneten Mund fast lautlos auf "Haaaa" ausatmen. Dabei den Unterkiefer entspannt lassen. Wiederholung: mehrere Minuten lang.

Ich hoffe, dass du mit Freude und Leichtigkeit diese Übungen ausprobierst und zu mehr Ruhe und Gelassenheit gelangst.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn du diesen Beitrag mit anderen teilst!


Uwe Trevisan

Newsletter abonnieren

Versäume nie mehr die besten Tipps und Berichte über die Kraft der Gedanken, Freiheit und Lebensglück

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Kontaktieren Sie uns

Adresse

Kurstraße 16 

53577 Neustadt (Wied)

Deutschland

E-Mail

Telefon

Nachricht senden

Neue Ausbildung

Gruppe -  Therapeut/- in für mentales Training, Entspannungs- und Gesundheitslehre 

Start: 04. + 05.01. 2020, im "Haus in Bewegung", Breite Str. 52, 53819 Neunkirchen-Seelscheid

Bleiben Sie informiert

Soziale Medien