safety energetics logo

Unterbewusstsein beeinflussen? Wie dein Unterbewusstsein dein Leben beeinflusst

Unterbewusstsein beeinflussen? Wie dein Unterbewusstsein dein Leben beeinflusst

So kannst du dein Unterbewusstsein beeinflussen



Sehr oft werde ich in meinen Seminaren gefragt, ob man das Unterbewusstsein beeinflussen kann?

Dazu gibt es mittlerweile wissenschaftliche beweise und nicht nur spirituelle Ansätze.

In diesem Beitrag erfährst du wie dein Unterbewusstsein funktioniert und was du machen kannst um deine Programmierungen zu verändern und damit auch dein Verhalten.

Eine neue Perspektive, warum wir so sind wie wir sind, wurde von einigen innovativen Molekularbiologen eingeführt. An erster Stelle steht der ehemalige Professor für Medizin an der Stanford University, Dr. Bruce Lipton.

Er sagt, die neue Wissenschaft der Epigenetik hat gezeigt, dass unsere Gene tatsächlich dadurch kontrolliert und manipuliert werden, dass unser Verstand unsere Umwelt wahrnimmt und interpretiert. 

Es wurde früher von der Wissenschaft geglaubt, dass es unsere Gene selbst sind, die unsere Eigenschaften diktieren - dass unsere Gene formen, wer und wie wir sind. Die neuen Erkenntnisse sind gute Nachrichten, denn das bedeutet, dass wir vieles verändern können, was unsere Gesundheit betrifft, indem wir die Ereignisse und Situationen, die uns passieren, interpretieren.

Zum Beispiel zeigt Dr. Lipton, dass wir, wenn wir Dinge auf eine positive Art interpretieren, anfangen, gesündere und bessere Lebensqualität zu leben, ungeachtet der genetischen Ausstattung, mit der wir begonnen haben. 

Eine neue Einstellung, positiv oder negativ, sendet neue Botschaften an die Zellen in unserem Körper und kann ihre Gesundheit und ihr Verhalten neu programmieren. Es kann sogar die Zellstruktur verändern und kranke Zellen in gesunde Zellen verwandeln.

Unterbewusstsein 209371 1920

Diese neue Wissenschaft räumt mit der alten wissenschaftlichen Tradition auf, die auf der Newtonschen Physik basiert, dass der Körper nur ein mechanisches Gerät ist und tatsächlich anerkennt, dass Geist und Geist auch eine Rolle spielen, wer wir sind. (Denken Sie nicht einmal daran zu fragen, wie viel Forschung nötig war, um das zu beweisen!)

Dr. Lipton erklärt, dass es zwei getrennte Köpfe gibt, die das schaffen, was er die kontrollierende Stimme des Körpers nennt. Es gibt ein Bewusstsein, das frei denken und neue Ideen "out of the box" kreieren kann. 

Dann gibt es das Unterbewusstsein, das im Grunde ein Supercomputer ist, der mit einer Datenbank programmierter Verhaltensweisen beladen ist, von denen wir die meisten vor dem sechsten Lebensjahr erworben haben.

Das Unterbewusstsein kann sich nicht außerhalb seiner festgelegten Programme bewegen - es reagiert automatisch auf Situationen mit seinen zuvor gespeicherten Verhaltensantworten. Und (hier ist das Reiben), es funktioniert ohne das Wissen oder die Kontrolle des Bewusstseins. 

Aus diesem Grund sind wir uns unseres Verhaltens in der Regel nicht bewusst. Tatsächlich sind wir uns meist gar nicht bewusst, dass wir unbewusst handeln.

Studien aus den siebziger Jahren zeigen, dass sich unsere Gehirne etwas mehr als eine Drittelsekunde auf das Handeln vorbereiten, bevor wir uns bewusst für das Handeln entscheiden. Mit anderen Worten, selbst wenn wir "denken", dass wir bewusst sind, ist es unser Unterbewusstsein, das tatsächlich unsere Entscheidungen für uns trifft.

Und es scheint, dass uns das Unbewusste 95% der Zeit in seinem Autopilotmodus laufen lässt!

Neurowissenschaftler haben bewiesen, dass das Bewusstsein 5% oder weniger unserer kognitiven (bewussten) Aktivität während des Tages bereitstellt. Wenn du  5% nutzen kannst, dann gehörst du schon zu den Bewussteren Menschen, die meisten arbeiten nur mit 1% ihres Bewusstseins. 

Dr. Lipton sagt auch, dass das Unbewusste bei 40 Millionen Bits Daten pro Sekunde arbeitet, während das Bewusstsein nur 40 Bit pro Sekunde verarbeitet. So ist das Unterbewusstsein viel stärker als das Bewusstsein, und es ist das Unbewusste, das prägt, wie wir unser Leben leben.

Die Wissenschaftler zeigen, dass die meisten unserer Entscheidungen, Handlungen, Emotionen und Verhaltensweisen von 95% der Gehirntätigkeit abhängen, die jenseits unseres bewussten Bewusstseins liegt, was bedeutet, dass 95 - 99% unseres Lebens aus der Programmierung in unserem Unterbewusstsein stammen.

Osho hat schon seit mehr als vierzig Jahren darüber gesprochen, aber es ist ziemlich anschaulich, wenn man die wissenschaftlichen Statistiken hört, die es bestätigen, nicht wahr?

Unser Leben spiegelt also unsere unbewusste Programmierung wider. Das liegt daran, dass die Aufgabe des Unterbewusstseins darin besteht, die Realität aus ihrem Programm heraus zu erschaffen, dh zu beweisen, dass das Programm wahr ist. 

Wenn du also eine negative Programmierung in deinem Unterbewusstsein hast, sagt Dr. Lipton, dass du in 95% der Fälle diese negativen Erfahrungen in deinem Leben nachbilden wirst. 

Und für diejenigen von uns, die sich niemals die Zeit genommen haben, unsere unbewussten Gedanken zu überprüfen, basieren die meisten Programme, die unser Unterbewusstsein ausführt, auf Negativität - zum Beispiel Angst vor dem, was andere über uns denken, Angst davor, nicht geliebt zu werden respektiert, wie wir sind, etc ...

Also ... wie komme ich aus diesem endlosen Zyklus alter Programme heraus und fange an, bewusster zu werden? 

Aufgrund der Kraft des Unbewussten (eine Million Mal stärker als das Bewusstsein) und der Zeit, die es uns bestimmt (95 - 99%), sagt Lipton, dass es viel mehr als nur positives Denken braucht, um wieder herauszukommen es. 

Denn sobald du vergessen hast, bewusst zu sein, übernimmt dein Unbewusstes sofort die volle Kontrolle.  Klingt bekannt? Er schlägt Meditation, Hypnotherapie oder andere Reprogrammierungsansätze vor.

Und tatsächlich, im parallelen Bereich der Neurowissenschaften, haben eine Reihe von Experimenten mit buddhistischen Meditierenden gezeigt, dass Menschen ihre Gehirnstruktur (unabhängig von ihrem Alter) verändern können, indem sie neue neuronale Wege schaffen, nur durch bewusstes Denken.

Die gleiche Forschung zeigt übrigens auch, dass Menschen, die regelmäßig meditieren, eine höhere Immunität und einen niedrigeren Blutdruck haben, neben anderen gesundheitlichen Vorteilen.

Also, worauf wartest Du? Osho hat in seinen verschiedenen Büchern über dreihundert Meditationstechniken beschrieben. Er sagt, es gibt eine Technik, die für jeden Typ von Mann oder Frau geeignet ist, man muss sie einfach ausprobieren und finden, was für dich "klickt".

Das waren jetzt mal ein paar wissenschaftliche Fakten dazu und ich denke damit ist doch schon mal einiges klarer geworden. ODER?

Also noch mal eine einfache Erklärung von mir dazu:

Wenn du auf deiner Musikanlage die Musik von Helene Fischer gespeichert hast, spielt es dann Melodien von Michael Jackson? Nein: es spielt die Musik von Helene Fischer! Was erwartest du, wenn du auf einer DVD einen Krimi speicherst? Ein Mathe-Lernprogramm für Kinder? Nein: sie bringt einen Krimi! Und was erwartest du, wenn du auf deinem Computer ein Textprogramm speicherst? Läuft dann ein Buchhaltungsprogramm? Natürlich nicht, es kommt das Textprogramm?...

 Und was glaubst du, kommt heraus, wenn du in deinem Unterbewusstsein Action, Mord- und Todschlag, Horrormeldungen, negative Schlagzeilen, Dramen und Sitcom-Sendungen speicherst? Diese Frage beantwortet sich wohl von selbst.

Etwa ein ausgeglichener, liebevoller, harmonieausstrahlender,  motivierter, zielstrebig denkender und handelnder Mensch?

Du musst dich entscheiden, was du haben willst und dann wähle klug. Du hast die Wahl, mit welchen Gedanken du dein Unterbewusstsein füllst. Denn die Energie folgt immer der Aufmerksamkeit. Das bedeutet, wenn du dich gedanklich nur mit Müll beschäftigst, dann wächst in deinem Unterbewusstsein der Müll! Doch was geschieht, wenn du mit positiven und lebensunterstützenden Gedanken dein Unterbewusstsein füllst? Richtig. Die positiven und lebensunterstützenden Elemente um dich herum werden wachsen!

Das Unterbewusstsein unterscheidet nicht zwischen richtig und falsch! 

Es nimmt deine Gedanken als wahrhaftig an und sorgt dafür, dass sie sich im Außen für dich realisieren.

 Also entscheide dich, was du haben willst und dann wähle klug, wie du dein Unterbewusstsein beeinflussen willst.

Ich selber habe damals viel Zeit damit verbracht über das Schlechte in der Welt nachzudenken. Ich hatte sehr viel Angstgedanken und auch kritische Gedanken über mich selbst und mein Umfeld. Dadurch musste ich immer wieder die Erfahrung machen, dass ich Menschen begegnet bin und Umständen, die für mich schädlich waren.

Als mir dann bewusst wurde, welchen Einfluss meine Gedanken auf mein Leben haben, habe ich sofort damit begonnen, mich mit den guten Dingen in meinem Leben zu beschäftigen. Am wichtigsten war allerdings, dass ich gelernt habe, freundlicher und liebevoller mit mir umzugehen.

Ich habe aufgehört, mir Gedanken darüber zu machen, was alles schief laufen könnte. Ich habe angefangen, Lösungen und Möglichkeiten zu denken, anstatt in Problemen und Schwierigkeiten.

 Ich habe aufgehört mich für die Probleme anderer verantwortlich zu fühlen. Ich habe die volle Verantwortung für mein Denken, Handeln, Fühlen und Sprechen übernommen, und genau das hat mein Leben reich und glücklich gemacht.

 Ich wünsche dir gute Gedanken, Freiheit und Selbstbestimmtheit und das du dein Recht erkennst, so zu leben, wie du es dir vorstellst, und nicht so wie andere es gerne hätten.

awareness 2329671 1920


Eine Bitte habe ich noch an dich!

Wenn dir mein Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn du ihn mit anderen teilst, auf Facebook und deinen anderen Kanälen.


Liebe Grüße,

Uwe Trevisan

Schau dir  hier einen weiteren Artikel zum Thema an! 

Warum unsere Wahrnehmung der Realität oft falsch ist!

Newsletter abonnieren

Versäume nie mehr die besten Tipps und Berichte über die Kraft der Gedanken, Freiheit und Lebensglück

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Kontaktieren Sie uns

Adresse

Kurstraße 16 

53577 Neustadt (Wied)

Deutschland

E-Mail

Telefon

Nachricht senden

Neue Ausbildung

Gruppe -  Therapeut/- in für mentales Training, Entspannungs- und Gesundheitslehre 

Start: 04. + 05.01. 2020, im "Haus in Bewegung", Breite Str. 52, 53819 Neunkirchen-Seelscheid

Bleiben Sie informiert

Soziale Medien