safety energetics logo

"Gedanken Tanken"! Erfahre das Geheimnis deiner Gedankenkräfte!


Gedanken  Tanken. 15 Wege, die richtigen Gedanken in dein Leben zu transformieren.

Neulich war ich an einer Tankstelle, um zu tanken und neben mir stand eine völlig verzweifelte Frau. Ich dachte mir, was da wohl los ist. Sie steht also neben ihrem Fahrzeug und schaut unglücklich auf den Zapfhahn der Tanksäule. Sie flucht vor sich hin, und versucht, mit ihrem Handy ihren Sohn zu erreichen.

Also spreche ich sie an und frage, was denn passiert ist? Sie antwortet mir, dass sie aus Versehen den falschen Kraftstoff getankt hat, was beim genaueren Hinsehen bedeutete, dass sie Diesel statt Benzin getankt hat.

Sie fragt mich, was sie denn jetzt machen soll und ich sage ihr, dass der Diesel aus dem Fahrzeug abgelassen oder abgepumpt werden muss. 

Sie fragt, ob sie damit wenigstens bis nach Hause fahren könnte, das wäre in der Nähe? Nein, sage ich ihr und versuche ihr zu erklären, das wenn der Dieselkraftstoff in den Motorkreislauf gerät, der Motor nicht mehr richtig läuft und kaputt geht.  Da klingelt auch schon ihr Telefon und der Sohn ruft zurück. 

Ich habe dann getankt und während der Diesel in meinen Tank läuft, überlege ich mir, wie das so mit unseren täglichen Gedanken ist. 

Wie wäre es wohl, wenn es eine Möglichkeit geben würde Gedanken zu tanken. Also zum Beispiel eine Tankstelle mit einem großen Schild auf dem steht:

Hier können Sie die richtigen Gedanken Tanken

Der Kraftstoff für Ihr Leben!

Ist doch ein guter Slogan oder? Denn im Grunde ist es doch genau das, was Gedanken sind. Sie sind der Kraftstoff, der uns durch das Leben fahren lässt und was der Unterschied zum Auto ist, er steuert uns auch noch automatisch in die Richtung unserer Gedanken. 

Das Prinzip lautet : "Das, woran du denkst, darauf bewegst du dich zu!"

Das bedeutet für dich, das auch, wenn du an Dinge denkst, die du auf keinen Fall erleben oder haben willst, bewegst du dich darauf zu. Dein Geist kann sich nämlich nur auf etwas zu bewegen und nicht von etwas weg.

Glaubst du nicht? Dann versuch jetzt mal sofort nicht an ein blaues Schwein mit grünen Ohren zu denken und dir das auch nicht vorzustellen. Was ist passiert? Wahrscheinlich hast du dir genau das jetzt vorgestellt.

Bestimmt hast du das als Kind oft gehört! "Wackel nicht mit dem Stuhl!", "Fall nicht hin!", "Knall die Tür nicht zu!", "Komm nicht zu spät!", "Sei nicht so frech!", usw. ...

In der Regel ist es genau die Art der Kommunikation, die sehr schlecht funktioniert, da unser Unterbewusstsein kein Bild für ein „NICHT“ hat. Du stellst dir automatisch vor, was du nicht tun sollst, und somit steigt die Wahrscheinlichkeit, das genau das passiert, was du nicht willst.

Die Natur unserer Gedanken bestimmt die Qualität unseres Lebens, sei es traurig, glücklich und zufrieden. Fröhliche, optimistische, positive Gedanken, Emotionen und Gefühle erzeugen in unserem System ein Peng, das das Blut frei fließen lässt und das Herz freudig schlagen lässt. Diese Art von Gedanken Tanken schafft Energie und Lebensfreude.

Sie schaffen eine Quelle in unseren Füßen und spornen uns zum Handeln an. Erinnern wir uns an das uralte Sprichwort, dass die Gedanken Berge versetzen können.

Pessimistische, traurige und düstere Gedanken schaffen dagegen Trägheit und zwingen uns, gleich im Bett zu bleiben.

"Ändere deine Gedanken und du änderst deine Welt." ~ Norman Vincent Peale

Unsere Handlungen sind die praktischen Manifestationen unserer Gedanken.

Es ist daher klar, dass wir unsere Denkweise verändern müssen, um Glück und Erfüllung in unserem Leben zu schaffen. Eine gute Sache an unserem Gehirn ist, dass es bereitwillig Änderungen annimmt, die wir in unseren Denkmustern bewirken. Deshalb ist es zunächst einmal wichtig zu schauen, wie wir unseren Gedanken eine neue Richtung geben können.

Hier ist eine Liste von 15 Möglichkeiten, wie du deine Gedanken ändern kannst und damit deinem Leben eine positive Richtung geben kannst.

woman 1974759 1920

1. ÄNDERE DEINE GEDANKEN MIT POSITIVEN AFFIRMATIONEN

Gedanken Tanken, die uns im Leben in die richtige Richtung bringen, nennt man Affirmationen. Also brauchen wir eine Affirmationstankstelle.
 

Affirmationen sind nicht immer positiv. Sie können auch negativ sein. 

Die Wahrheit ist, dass die meisten Menschen dazu neigen, negative Affirmationen zu machen. Wenn du immer wieder daran denkst, dass du in einem bestimmten Projekt nicht erfolgreich sein wirst, ist dies eine negative Bestätigung. Positive und negative Affirmationen beeinflussen die neurologische Funktion deines Gehirns.

Positive Bestätigungen sind wie Mantras, sie haben eine heilige und spirituelle Kraft über dich.

 
Deshalb musst du positive und kraftvolle Affirmationen Tanken. 

Gedanken wie "sollte", "könnte" oder "vielleicht" bringen keine Veränderung.

Doch was sind denn negative Affirmationen?

Negative Affirmationen sind Aussagen über vermeintliche Mängel
in mir, die sich als "Glaubenssätze", also feste Überzeugungen,
in mir verfestigt haben und durch Blockierungen
in mir verankert sind.

Beispiele für negative Affirmationen sind:

"Ich kann das nicht."

"Es ist ziemlich schwierig."

"So bin ich halt, unmöglich."

"Ich bin nichts wert."

"Ich bin unwichtig."

"Ich bin unfähig."

"Ich bin ungeschickt."

"Ich bin zu klein (in jeder Beziehung)."

"Ich bin nicht wert, geliebt zu werden."

"Ich bin nicht wert, anerkannt zu werden.!

!Ich verdiene keine Liebe.!

"Ich verdiene keine Fülle.!

Sicherlich kannst du dir vorstellen, wie ein Mensch sein Leben verbringt, wenn er diese Art von Gedanken täglich tankt.

Also schauen wir uns doch jetzt mal ein paar starke, positive und entschlossene Affirmationen an:

"Ich kann ..."

"Ich werde ..."

"Ich schaffe das."

"Heute ist ein schöner Tag."

"Ich erfreue mich bester Gesundheit."

"Ich bin es wert, geliebt zu werden."

"Ich besitze stets mehr Geld, als ich benötige."

"Ich ernähre mich gesund und bewusst."

"Mein Herz ist vollkommen gesund und kraftvoll."

!Ich bin dankbar für den heutigen Tag.", usw.

Was denkest du, wie ein Mensch, der diese Gedanken täglich tankt, wohl sein Leben auf dieser Erde lebt?

Wie oben erwähnt, passt sich dein Gehirn immer an deine Denkmuster an und weist deine Organe und deinen Körper an, entsprechend zu handeln.

2. Hör auf, dich und die Anderen wegen Fehlern zu verurteilen.

accidental slip 542551 1920


Wir grübeln über unser Unglück, über das vermeintliche Unrecht, das uns von den Menschen, die wir so sehr geliebt und unterstützt haben, anhaftet. Wir hören nie auf, uns für die Fehler zu verfluchen, von denen wir glauben, dass wir sie begangen haben. Was wäre passiert, wenn ich dies oder jenes getan hätte? Was würde passieren, wenn ich dies oder jenes in Zukunft mache?

Das bedeutet nicht, dass wir nicht aus unseren Fehlern lernen oder unsere Zukunft intelligent planen sollten. Die einzige Sache ist, dass wir aufhören sollten, uns und die Anderen immer wieder anzuklagen, wenn wir aus unserer Vergangenheit gelernt haben und über unsere Zukunft entschieden haben.

3. LASS DEIN BEDÜRFNIS NACH MASOCHISMUS LOS

Wir lieben es oft, uns in unserem Elend zu suhlen. Wir genießen es, selbststrafende Gedanken zu kreieren oder düster und pessimistisch zu sein. Hier sind ein paar Beispiel:

"Wenn ich anfange, Kerzen zu verkaufen, hört die Sonne auf zu brennen."

"Wenn ich anfange, Leichentücher zu verkaufen, werden die Menschen aufhören zu sterben."

"Ich wurde unglücklich geboren."

"Nichts Gutes wird mir jemals einfallen."

"Alle sind gegen mich."

Solche Gedanken verursachen nicht nur schädliche Auswirkungen auf den Geist, sondern beeinträchtigen auch deine körperliche Gesundheit.

4. ÄNDERE DEINE GEDANKEN, INDEM DU DEINE FREUDEN UND SEGNUNGEN ZÄHLST

Die meisten Menschen nehmen ihre Freuden und Segnungen als selbstverständlich hin und beginnen zu murren über das, was sie nicht haben; oder wenn sie mit Problemen und Schwierigkeiten konfrontiert sind.

Denk doch mal an all diejenigen, die weniger Glück haben als du. Oder denk an eine Situation, die schlimmer hätte sein können als jetzt. Du weinst, weil du dir bei einem Unfall das Knie verletzt hast. Was, wenn das Bein selbst gebrochen wäre, oder gar zerstört? 

Fang an damit, die Dankbarkeit in dein Leben fließen zu lassen für all die Fülle, die du besitzt. Wenn du an der Stelle nichts findest wofür du dankbar sein kannst, dann beginn damit, dich dafür zu bedanken, das du lebst und das du existierst.

"Dankbarkeit öffnet die Fülle des Lebens. Es macht das, was wir haben, zu genug und mehr. Es verwandelt Verleugnung in Akzeptanz, Chaos in Ordnung, Verwirrung in Klarheit. Es kann aus einem Essen ein Fest werden, aus einem Haus ein Zuhause, aus einem Fremden ein Freund."

~ Melody Beattie

5. SCHÄTZE UND GENIESSE, WAS DU  BEREITS HAST

laugh 1391101 1920


Ein guter Weg, um deine Gedanken zu ändern, ist zu schätzen und zu genießen, was du bereits hast. Das bedeutet nicht, dass du nicht nach einem noch besseren Leben streben solltest. Geniesse den Erfolg, den du erreicht hast, anstatt traurig über das zu sein, was du nicht erreichen konntest.

Es ist nichts falsch daran, sich ständig zu verbessern oder Ziele zu setzen, aber wenn man sie nicht erreicht, sollte das nicht den Genuss dessen beeinträchtigen, was man bereits hat.

"Wenn du erkennst, dass du genug hast, bist du wirklich reich." 

~ Lao Tzu

6. GENIESSE  DIE FREUDEN DEINER ERFOLGE

Es ist eine Sache, dein Ziel zu erreichen; es ist ein anderes, es zu genießen, nachdem du es erreicht hast. 

Zum Beispiel, heiratest du die Frau deiner Träume, aber bald darauf bist du gelangweilt mit ihr und fängst an mit ihr zu streiten und nach anderen Frauen zu schauen.

Dies ist eine der häufigsten Ursachen für Ehebruch und Auseinandersetzungen.

Du hast deine Gehaltserhöhung bekommen und einen Monat später bist du schon wieder unzufrieden und meckerst 'rum.

Das Problem liegt einfach in der Tatsache, dass die meisten Menschen ihre Erfolge und ihr Leben nicht dauerhaft wertschätzen können. 

"Es gibt zwei Dinge, auf die man im Leben zielen sollte: Erstens, das zu bekommen, was man will; und danach, es zu genießen. Nur die Weisesten der Menschheit erreichen die zweite. 

"~ Logan Pearsall Smith

7. STEH AUFRECHT UND HALTE DEN KOPF HOCH IN SCHWIERIGEN UMSTÄNDEN

Wir fühlen uns oft unter widrigen Bedingungen demoralisiert. Wir hören auf und fühlen uns schwach, als würden wir uns unter ihrem Gewicht beugen. Wir legen unser Leben "auf Eis".

Dies geschieht sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne. Du wirst dich jedoch sicherlich besser fühlen, wenn du versuchst, deine Stimmung und auch deinen Kopf zu heben, wie eine Person, die entschlossen ist, die Herausforderung des Lebens anzunehmen. 

Dies ist der beste Weg, um aus der Depression herauszukommen. Versuch es.

Frei nach dem Motto.

  "Wem das Wasser bis zum Halse steht, der sollte auf keinen Fall den Kopf hängen lassen"

8. ERLAUBE DIR, SPIELERISCH UND KINDLICH ZU SEIN

Kinder sind bekannt für Unschuld und Einfachheit des Geistes.  Sie leben völlig im Augenblick mit allem, was sie tun. Sie sind spontan, kreativ und authentisch.

Sie vergessen schnell ihre Streitigkeiten mit ihren Freunden und beginnen wieder zusammen zu spielen.

Sie gehen auf andere Menschen offen und ohne Vorurteile zu.

Dies ist der Grund, warum sie im Allgemeinen immer glücklich sind und lächeln. 

Übersetzt in die Sprache der Erwachsenen sollten wir lernen zu vergessen und zu vergeben.

"Der große Mann ist derjenige, der sein Kinderherz nicht verliert." 

~ Mencius, Buch IV

9. SUCHE GLÜCK UND ZUFRIEDENHEIT IN DER GEGENWART

Verbinde Glück nicht mit zukünftigen Ereignissen. Ich werde glücklich sein, wenn die Dinge so ablaufen oder wenn dieses und jenes erreicht ist.

Es ist, als würde man sein Glück auf eine ungewisse Zukunft verschieben. Die bessere Alternative ist, zu versuchen, den Augenblick zu leben und hier und jetzt da zu sein.

Die Zeit, glücklich zu sein, ist heute, weil gestern schon vergangen ist und du nicht sicher sein kannst, dass morgen Glück bringen wird.

"Wie einfach ist es zu sehen, dass wir jetzt nur glücklich sein können, und es wird nie eine Zeit geben, wenn es nicht jetzt ist." 

~ Gerald Jampolsky

10. SEI EIN MEISTER DEINER STIMMUNGEN

smilies 1610500 1920


Sei eher ein Meister als ein Diener deiner eigenen Laune. Du bist der Herrscher des Reiches der Glückseligkeit.

Erlaube anderen Menschen oder Umständen nicht, dich glücklich oder traurig zu machen. Verlasse dich nicht auf materielle Besitztümer, um Glück für dich zu schaffen. 

Es ist für dich wichtig, in jeder Situation glücklich zu sein. Lass dein Herz nicht zerbrechen, wenn dein(e) Liebste/r dich verlassen hat. Wenn er/sie ohne dich glücklich sein kann, kannst du es auch.

11. WACHE MIT DER ENTSCHLOSSENHEIT AUF, WÄHREND DES TAGES GLÜCKLICH ZU BLEIBEN

Bedanke dich als erstes, wenn du morgens erwachst dafür, das du frei von Schmerz und Leiden bist, und das es ein weiterer Tag in deinem Leben ist, der es wert ist, gelebt zu werden.

Verbringe etwas Zeit mit den Blumen und Pflanzen in deinem Garten oder auf deinem Balkon. Lausche den Gesängen der Vögel in den Bäumen oder beobachte, wie sie hoch in den Himmel fliegen.

Schau auf das Wunder der Natur, die sich in ihrem eigenen Tempo entwickelt.

Oder mache einen Spaziergang im nahe gelegenen Park. Erinnere dich an deine Entschlossenheit, ruhig zu bleiben, sobald du in Schwierigkeiten kommst. 

Frage dich:

 "Was würde mir heute gut tun?"

"Was macht mich glücklich?"

Du schuldest dir eine ethische Pflicht, glücklich zu bleiben.

12. DEIN KÖRPER IST DEIN TEMPEL, EHRE IHN

Halte den Tempel deines Körpers ordentlich, sauber und gut belüftet.

Der Körper ist der Tempel der Seele. Seine Sprache Wegweiser für Heilung und Kraft.

Der Körper liebt Bewegung, Ruhe, Wärme, Berührung, Herausforderungen.

Der Körper liebt lieben, spielen, tanzen, frische Luft, gutes Essen, Schlaf.

Der Körper liebt eine Bewohnerin, einen Bewohner, welche/r ihn pflegt.

Der Körper weiß mehr als der Verstand.

Der Körper lügt nicht.

Werfe keinen Müll von schmutzigen, negativen Gedanken und giftigen Junk Food hinein.

Es ist wirklich schwierig, glücklich zu bleiben, wenn man körperlich oder geistig krank ist. Es besteht eine enge Beziehung zwischen deinem Geist und Körper. 

Beschäftige dich mit regelmäßigen Übungen wie Yoga, Spazieren gehen, Fahrrad fahren oder was immer dir Freude macht und deinem Körper gut tut.

13. MEDITIERE TÄGLICH

Nimm dir jeden Tag eine feste Zeit für deine Meditation. Am Anfang 10 Minuten und später dehnst du einfach aus bis zu 30 Minuten. 

Probiere erst mal verschieden Techniken aus und dann entscheide, welche dir am besten liegt. (Hier findest du ein paar gute Anregungen in meinem Blogbeitrag: "ANGST HABEN! 6 Tipps und 3 geniale Übungen gegen Anspannung und Angst, die du heute noch anwenden kannst!")

"Während der Meditation sinkt der Stoffwechsel und die Atemfrequenz auf ein Niveau der Ruhe, doppelt so tief wie im Tiefschlaf." 

Mach jeden Abend eine kleine Bestandsaufnahme deines Tages und frage dich:

Was war heute gut?, z.B.: Du hattest ein köstliches Mittagessen oder einen Kaffee. Du hattest ein nettes Gespräch mit einer Freundin, Kollegin usw.

Was ist mir gut gelungen?, z.B.: Du hast einen guten Vortrag gemacht oder den Mut gehabt, etwas Neues zu machen usw.

Danke den Sternen für einen schönen und glücklichen Tag. Dies wird dich mit Dankbarkeit erfüllen und dich zu einem glücklicheren Menschen machen.

14. KONZENTRIERE DICH DARAUF, DICH SELBST ZU VERÄNDERN, ANSTATT DIE WELT UM DICH HERUM ZU VERÄNDERN

Es ist unmöglich, die Welt um dich herum zu verändern. Also hör auf, dich zu ärgern, wenn die Leute nicht deinen Erwartungen entsprechen. 

Der beste Weg ist, sich selbst zu verändern oder sich zumindest an die Menschen oder Situationen anzupassen, die man nicht mag.

"Unterschätze niemals deine Fähigkeit, dich selbst zu verändern; Überschätze niemals deine Fähigkeit, andere zu verändern. "~ Wayne Dyer

15. MACHE  DAS BESTE AUS DEM, WAS DU HAST

Es ist immer besser, das Beste aus dem, was du hast, zu machen, als das, was du für das Beste hältst. Ein perfekter Zustand tritt nur in Utopia auf und die Welt, in der du lebst, ist nicht dieser ideale Ort. 

Mach dir keine Sorgen wegen der Unvollkommenheiten. Das Wort "Unvollkommenheit" stammt von "Perfektion". Selbst die unvollkommenste Situation hat ein kleines Element der Perfektion in sich.

Du änderst dein Leben, indem du deine Gedanken änderst und bessere Gedanken tankst. Wenn die Gedanken rein sind, wird dein Leben rein sein.


balloon 1373161 1920


FAZIT:

Gedanken sind Energie und der Treibstoff für dein Leben. Das habe ich in meinem Leben erkannt und ich achte sehr darauf, was in meinem Kopf so erzählt wird. Das Problem sind im Grunde weniger die Gedanken, sondern mehr noch sie zu glauben. Also besser ist es, gute Gedanken und Annahmen in deinen Kopf und dein Leben zu tanken, damit dein Lebensmotor optimal und lange wartungsfrei laufen kann.

So, das war es erst einmal von mir und ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du meinen Beitrag mit anderen teilst auf Facebook, Instagramm oder wo immer du unterwegs bist.

Hier sind noch ein paar Fragen an dich, von mir:

Glaubst du, dass Gedanken die Kraft haben, dein Leben zu verändern? 

Was glaubst du, steht zwischen dir und vollkommener Glückseligkeit? 

Sind es deine Gedanken oder etwas oder jemand anderes? 

Ich möchte wirklich wissen, was du darüber denkst. 

Du kannst deine Einsichten teilen, indem du der Diskussion im Kommentarbereich folgst :)

"Und weißt du was?"

Wenn du diesen Beitrag mit anderen teilen würdest, dann können vielleicht auch andere von diesem Thema profitieren und ich wüsste, dass ich diesen Beitrag als wichtige Mission geschrieben habe.

Von Herzen

Uwe

Das könnte dich auch noch interessieren!

Selbstzweifel überwinden! 13 kraftvolle Wege, um den eigenen Zweifel zu überwinden!

Newsletter abonnieren

Versäume nie mehr die besten Tipps und Berichte über die Kraft der Gedanken, Freiheit und Lebensglück

4 Kommentare

  • Gute Gedanken erschaffen ein gutes Leben. das wird hier mal wieder für mich bestätigt. Viele gute Tipps und Anregungen für den Alltag. Das finde ich gut.
    Grüße
    Marion
  • Hey Marion,

    das ist wahr. Deine Gedanken steuern dein Leben. Lg. Uwe
  • Danke für diesen wunderbaren Beitrag, das hilft mir sehr und zeigt mal wieder wie wichtig die richtigen Gedanken sind.
    Liebe Grüße
    Juli
  • Hey Julia,

    Gedanken sind Energie und ich Danke dir für deine Gedanken zu meinem Beitrag.
    Lg. Uwe

Was denkst du?

Kontaktieren Sie uns

Adresse

Kurstraße 16 

53577 Neustadt (Wied)

Deutschland

E-Mail

Telefon

Nachricht senden

Neue Ausbildung

Gruppe -  Therapeut/- in für mentales Training, Entspannungs- und Gesundheitslehre 

Start: 04. + 05.01. 2020, im "Haus in Bewegung", Breite Str. 52, 53819 Neunkirchen-Seelscheid

Bleiben Sie informiert

Soziale Medien