safety energetics logo

Wie du Freiheit statt Angst wählen kannst

Wie du Freiheit statt Angst wählen kannst

Die 10 universellen Lebensgesetze


Neulich habe ich vor dem Fernseher gesessen und eine Dokumentation über Charlie Chaplin gesehen. Dieser kleine Kerl war mit so viel Herzblut und Liebe in seiner Arbeit, dass ich wirklich staunen musste. Ich habe mir daraufhin gleich mal ein paar Folgen angesehen von ihm und es war richtig lustig.

Aus diesem Grund will ich hier mit einer Lebensweisheit von ihm beginnen, die ihn zur Freiheit statt Angst gebracht hat.

Über die Selbstliebe und die Freiheit statt Angst

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit, was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”, aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

Charlie Chaplin 

Freiheit statt Angst  2756036 1280

Was hat denn Freiheit mit Selbstliebe zu tun?


Mehr als du glaubst! Es ist ein Akt der Selbstliebe, wenn wir für unsere persönliche Freiheit aktiv und bewusst im Leben handeln. 

Die meisten Menschen haben eine Vorstellung davon, wie sie frei und glücklich leben wollen, jedoch ist diese Vorstellung eher ein Wunschdenken und beinhaltet keine klare Strategie und Vorgehensweise, um dieses Lebensziel zu erreichen.

Die Art und Weise wie wir über uns und das Leben nachdenken, entscheidet letztendlich darüber, ob wir in Freiheit oder Abhängigkeit gelangen. Dazu will ich dir in den nächsten Absätzen zeigen, wovon deine Freiheit abhängt und was du tun musst, um dorthin zu gelangen.

Wie wir durch unser Denken unsere Wirklichkeit gestalten.

Die meisten Lehrer des Positiven Denkens erläutern bereits seit vielen Jahren ihren Mitmenschen die Auffassung, dass unsere Gedanken eine Kraft sind und dass wir durch eine Veränderung unseres Denkens eine Veränderung in unserem Leben bewirken können. Denn oft ist unsere Wahrnehmung der Realität  falsch.

Sie schildern Beispiele von vielen Menschen, die das vor uns bereits gemacht haben und damit erfolgreich waren. Auch wird immer wieder erklärt, dass Affirmationen und Suggestionen (Bejahungen) der Schlüssel zur Veränderung sei.

Sie erklären den Zusammenhang zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein und wie man eine neue Vorstellung vom Bewusstsein in das Unterbewusstsein transportiert.

All das ist bereits bestens bekannt und durch viele Bücher auf dem Markt verbreitet. Doch warum funktioniert es dann bei den meisten Menschen nicht wirklich? 

 In vielen Gesprächen, beispielsweise während meiner Seminare, höre ich immer wieder, wie Menschen darüber klagen, dass es ihnen sehr schwer fällt, diese Methoden erfolgreich anzuwenden. Sie sagen, sie versuchten es wirklich, schaffen es aber einfach nicht, sich aus ihrem alten Misserfolgskreislauf heraus zu denken in die Freiheit ihr Leben so zu leben, wie Sie es sich wünschen.

Sie erleben das, was meines Erachtens in den meisten Büchern über Positives Denken und Glaubenssätze zuwenig behandelt wurde, nämlich den "Zwangscharakter" der eigenen Gedanken und Handlungen. Sie reagieren immer wieder auf die alte Weise, obwohl sie sich vorgenommen haben, auf einen neue, positive Weise zu denken und zu handeln.

Bei mir war das früher genau so. Heute nutze ich das Licht meines Bewusstseins, um dem Kreislauf dieser Wiederholung nicht zu erliegen, sondern neue Verhaltensweisen zuzulassen und dadurch neue Resultate zu erzielen.

Ich habe mir früher vorgenommen positiv, mitfühlend, stark, optimistisch, fröhlich und liebenswert zu sein, jedoch hat die alte Gewohnheit immer wieder überhand genommen. Negative Gefühle wie Angst, Aggression, Ohnmacht und Depressivität haben immer wieder verhindert, das ich erkennen konnte, dass Freiheit und Verantwortung mein Leben zu gestalten, in meiner Hand lag. 

Der Teufelskreis

Meiner Meinung und Erfahrung nach liegt die ganze Schwierigkeit darin, seine Denk- und Handlungsgewohnheiten positiv zu verändern. Gerade hierbei ist Hilfe nötig, wen man sich wie in einem Teufelskreis fühlt, aus dem man nicht herauskommt.

Diese Hilfe zeigt sich zum einen darin, den Menschen zu raten, ihre Übungen unbeirrt fortzusetzen - bis zum Erfolg. Sie kann jedoch auch dadurch geleistet werden, dass genauere Aufklärung darüber erfolgt, wie Gedanken unsere Wirklichkeit erzeugen, und wie stark sich die alten, bisherigen Überzeugungen zur Wehr setzen, wenn wir sie uns abgewöhnen wollen und neue Gedanken und Handlungen integrieren wollen.

Es ist enorm wichtig, den Zusammenhang zwischen dem denkenden Verstand und deiner Wirklichkeit zu verstehen, denn dein Denken und deine Vorstellungen sind deine größte Kraft zur Veränderung hin zu mehr Freiheit und Selbstbestimmung in deinem Leben und es hat einen direkten Einfluss auf dein Selbstbild und deinen Selbstwert.


Freiheit und Angst

Beide arbeiten wie Antagonisten (Gegenspieler), Freiheit ist "Gas geben" und Angst die "Bremse". Somit behindern sich beide gegenseitig in Fahrt zu kommen. Es ist, als würdest du mit angezogener Handbremse durch dein Leben fahren.

Dein Wagen würde anfangen zu Qualmen und zu stinken und irgendwann wäre der Motor kaputt. Mein Motor war damals auch defekt (Burnout). Ich wollte frei sein, doch die Angst davor war so groß, dass ich ihr immer wieder nachgegeben habe.

Um jetzt also deine Freiheit zu erlangen und dich von Angst und Schuld zu befreien, möchte ich dir die 10 universellen Lebensgesetze vorstellen, die du akzeptieren musst, um Freiheit statt Angst in deinem Leben zu realisieren.


Die 10 universellen Lebensgesetze 


1. Kontrolle ist Ilusion

Du besitzt keine Kontrolle über dein Leben, das denkt nur dein denkender Verstand, dem du unterliegst. Du kannst vielleicht ein bisschen kontrollieren, das heisst, einen kleinen Raum, aus dem du dich nicht heraus bewegst und den du in Sichtweite deines Verstandes hast.

In Wirklichkeit sind da andere Instanzen, die deine Entscheidungen beeinflussen, bevor sie dir überhaupt bewusst werden. Da wäre zunächst einmal dein Körper und deine Gefühle und vor allem dein Unterbewusstsein, und nicht zuletzt deine Seele und die höhere Macht des Lebens. Du siehst, dass da viele Teile deines Seins eine Rolle spielen. Also sei dir klar, dass du dein Leben nicht wirklich kontrollierst, bestimmt kennst du den Spruch. 

"Leben ist das, was geschieht, während du planst"!


2. Emotionen sind keine innere Führung

Wenn du Angst oder Unsicherheit spürst, dann ist das keine innere Führung, sondern ein Ausdruck deiner Glaubenssätze, die in deinem Inneren aktiv sind. Wenn du also Angst hast, dass du deine innere Freiheit nicht erreichen kannst, so ist dies eine Auswirkung deiner Überzeugung, dass du erfolglos bist.

Ebenso wie du durch deine Glaubenssätze Menschen anziehst, die deine Überzeugung (zum Beispiel "erfolglos" zu sein) bestärken, ziehst du auf diese Weise Gefühle an, die das Selbe tun.

Freiheit statt Angst  2681502 1280


3. Du ziehst an, was du ausstrahlst.

Das ist das Lebensgesetz (Resonanzgesetz), welches uns am meisten beeinflusst auf materieller Ebene. 


Es ist dazu da, dass wir lernen und verstehen, dass unsere Gefühle und Gedanken eine starke Anziehungskraft haben.  Das heisst übersetzt, das du genau das in dein Leben ziehst, was du mit deinem Denken und Fühlen ausstrahlst. Also, alles was in deinem Leben ist, hast du selber angezogen.

Wenn du dich schwach und als Opfer fühlst, wirst du Menschen und Situationen anziehen, die über dich herrschen werden und dir deine Machtlosigkeit immer wieder bestätigen.

Wenn du dich dagegen *liebenswürdig und reich fühlst, wirst du Situationen und Menschen in dein Leben bringen, die dir genau das bestätigen werden.

Du bekommst also immer genau das, was du aussendest, es ist deine Spiegelung deiner Haltung. Mach dir also klar, dass dein Geist in jedem Moment erschaffend ist. Das ist seine Aufgabe. Alles wurde zuerst gedacht und gefühlt, bevor es entstanden ist.

Das heisst natürlich auch, das gewisse Lebensaufgaben und Erfahrungen in deinem Lebensplan schon feststehen.  Wichtig hierbei ist, dass du auf der materiellen Ebene das Resonanzgesetzt bewusst anwendest, um die höheren Ziele deiner Seele zu erreichen.


4. Dein Umfeld sagt, wer du bist

"Sag mir, wer deine Freunde sind und ich sage dir, wer du bist"! Harter Satz, der mir damals klar gemacht hat, wer ich bin. Tatsache ist, das die Menschen, mit denen du täglich am meisten zu tun hast, auch den größten Einfluss auf dich haben. Auch deine Wohnung und deine Arbeit, alles, wo du die meiste Zeit mit verbringst, hat einen direkten Einfluss auf dich.

Überprüfe das doch mal an dieser Stelle. Überleg dir doch mal, ob die Menschen oder deine Arbeit, Wohnung usw. dich darin unterstützt, deinen Lebenszielen näher zu kommen. 

Denn genau das sollten sie! Wo genau befindest du dich in deinem Leben? Wenn in deinem Leben keine Menschen sind, die dich darin unterstützen, dann würde ich dir raten, sie in dein Leben einzuladen, damit sie den Weg zu dir finden können. Dasselbe gilt für deine Arbeit und deine Wohnsituation. Verändere es dahingehend, dass es dein Lebensglück unterstützt.

freiheit statt angst people 2569234 1280


5. Alles hat zwei Seiten

Zu allem im Leben gibt es einen Gegenpool, das ist das Gesetz der Dualität. Du findest überall im Leben den Gegensatz z.B. Tag und Nacht, Mann und Frau, Schlecht und gut, dick und dünn, leicht und schwer usw.

Denk darüber nach, diese Liste lässt sich unendlich fortsetzen. Doch wie kannst du es nutzen? Wenn du in Schwierigkeiten steckst, oder in negativen Betrachtungsweisen, dann kannst du eine neue Sichtweise einnehmen. Du kannst dir sagen, wie schlimm das ganze ist oder du kannst versuchen zu schauen, was du daraus lernen kannst und was dir das Ganze in der Zukunft an positiven Veränderungen bringen wird. Du weist schon: 

"ist das Glas halb leer oder halb voll"!

Also versuche immer beide Sichtweisen einzunehmen und zu erkennen, das wird dir helfen, mehr Klarheit in dein Leben zu bringen.

6. Folge immer deinem Herzen

Dein Herz hat immer recht und will nur dein bestes, leider folgen die meisten Menschen ihrem Verstand, dem großartigen Denken. Sie identifizieren oder besser gesagt infizieren sich mit ihren Gedanken und glauben, dass sie das sind, was sie denken.

Wenn du aus dieser Illusion heraus deine Entscheidungen triffst, so wie ich es früher auch immer gemacht habe, dann wirst du in deinem Leben immer wieder Enttäuschungen erleben. Es ist der Weg der Dramen und des Leidens. Denn letztendlich ist das, was dein Verstand über dich und dein Leben erzählt, nichts weiter als Lüge.

Die besten und wahrhaftigen Entscheidungen in unserem Leben treffen wir immer mit dem Herzen. Es ist ein Gefühl der intuitiven Richtigkeit, das wir mit dem denkenden Verstand nicht erklären können. Das liegt vor allem daran, dass der Verstand und somit sein Denken immer Vergangenheit ist.

Dein Herz kennt deine Wahrheit, es ist der Puls deines Lebens und deiner Existenz. Es ist Teil der großen Existenz und ist mit der Unendlichkeit des Lebens verbunden. Dein Herz kennt deinen Weg, also folge ihm, auch wenn dein Verstand daran oft zweifelt.

7. Du musst nicht sofort reagieren

Während unseres Heranwachsen haben wir gelernt, auf alle möglichen Impulse und Geschehen zu reagieren. Doch Tatsache ist, dass du gar nicht sofort reagieren musst. Selbst wenn du müde bist, musst du nicht sofort schlafen oder dich hinlegen. 

Auch wenn du Durst hast, musst du nicht sofort trinken. Die Wahrheit des Ganzen ist, dass du nicht sofort stirbst, wenn du nicht schläfst oder trinkst. Nein, du kannst sogar Tage ohne Wasser und Schlaf überleben.

Was hat das mit Freiheit zu tun? Ich rede über deine Impulse zu handeln. Sie sind es, die dich von deinem Weg in die Freiheit abhalten. Bestimmt denkst du oft, dass du auf all die Verpflichtungen und scheinbaren Forderungen im Alltag eingehen musst und ihnen gerecht werden musst. Dem ist nicht so. Halte lieber öfter an und frage dich, ob es das ist, was dein Herz will.

.8. Das worauf du deine Aufmerksamkeit richtest, wird wachsen

Wenn du dich nur mit Problemen beschäftigst und negativen Dingen, was glaubst du, wird dann in deinem Leben wachsen? Du hast es bestimmt erkannt. Das Negative, mit dem du dich beschäftigst, wird wachsen. Du wirst immer das verstärken, dem du deine Aufmerksamkeit schenkst. 

"Die Energie folgt immer deiner Aufmerksamkeit!"

Ein magischer Satz, der es in sich hat. Wenn du deine Aufmerksamkeit überwiegend auf deine schlechten Seiten und dein nicht Können lenkst, was glaubst du wohl, wird dann passieren? 

Die gute Nachricht ist, dass es umgekehrt genauso funktioniert. Richtest du deine Aufmerksamkeit auf das Gute in dir und deinem Leben, dann ist es unvermeidlich, dass es wachsen wird. Negative Aufmerksamkeit raubt dir die Freude und deine Energie.

Schau lieber, was die Verletzung in deinem Leben war und fühle die dazu gehörigen Gefühle dazu. Das hilft dir dabei, dein Herz wieder zu spüren und zu heilen. 

freiheit statt angst shaman 2897334 1280


9. Die Wahrheit ist in dir

Oft reichen ein paar gute Argumente und schon glauben wir, dass es einen Sinn macht. Wir machen uns dann einen fremden Gedanken zu unserer eigenen Wahrheit. Aber es ist nicht unsere Wahrheit. 

Wenn wir in unserem denkenden Verstand unterwegs sind, dann sind wir sehr leicht zu manipulieren. Du hast die Wahrheit in dir und du kannst sie spüren. Also mach dir nicht gleich jeden fremden Gedanken zu deiner Wahrheit.

So kannst du dir ein freies und individuelles Bild vom Leben und den Menschen erhalten. Vor allem über dich selbst. Denn egal, was andere so erzählen über das Leben, die Menschen oder dich, sei dir bewusst, dass der einzige Wahrheitsbeweis darin liegt, dass du diesen Gedanken glaubst.

Frage dich doch einfach mal, woher du wissen kannst, dass dieser Gedanke wirklich wahr ist und so stimmt.

Du kannst nur erfühlen, was die tiefe Wahrheit deines Lebens ist, es ist so ein Gefühl von Richtigkeit, welches du mit Worten und Gedanken nicht erklären kannst.

Die größte Hürde dabei ist auf deine Intuition zu hören und ihr zu vertrauen, ohne eine Sicherheit auf Gelingen. 


10. Erkenne deine Lebensaufgabe

Du hast eine Lebensaufgabe und das ist auch gleichzeitig der Sinn deines Lebens, wenn du sie erkennst. Sicherlich hast du schon bemerkt, dass es einen roten Faden gibt, der sich durch dein Leben zu ziehen scheint. 

Dieser Faden ist ein Hinweis auf deine Lebensaufgabe. Dein Leben ist in groben Zügen schon festgelegt, jedoch hast du einen großen Teil an Selbstbestimmung und Mitsprache, wenn du erkennen und erfühlen kannst, was sich richtig anfühlt.  

Es ist die Stimme der Intuition, welche dir den Weg weisen kann. Wichtig für dich ist zu wissen, dass es nicht die Stimme in deinem Kopf ist. Vertraue deiner Intuition und dem tiefen Gefühl für das, was richtig ist. Das ist der Kompass, der dich durch das Leben führen kann.

Fazit

Wie du auch immer in der Zukunft mit den Lebensgesetzen und deinem Wunsch nach Freiheit umgehst, sei versichert, dass wenn du bereit bist, vom Leben zu lernen und der Stimme in deinem Herzen zu folgen, dann wird dein Leben und dein Wunsch nach Freiheit mit vielen Möglichkeiten und glücklichen Momenten beschenkt sein.

Ich selber habe es für mein Leben akzeptiert und aufgehört andere Menschen und Umstände verantwortlich zu machen für mein Leben. Das hat mir Freiheit und Selbstbestimmtheit in mein Leben gebracht. Veränderung ist immer möglich im Rahmen der Möglichkeiten.


Und noch eine Bitte an dich! Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du diesen Beitrag teilen würdest.

Bis bald!

Uwe


Das könnte für dich auch noch ein interessanter Beitrag sein!


Wie dein Unterbewusstsein dein Leben beeinflusst



Vertrauedeinem Herzen
VertrauedeinerIntuition
Vertraue demLeben

Newsletter abonnieren

Versäume nie mehr die besten Tipps und Berichte über die Kraft der Gedanken, Freiheit und Lebensglück

4 Kommentare

  • Danke für diesen wunderbaren Beitrag! Das hat mir gerade sehr geholfen, wieder klarer zu sehen, wo ich in meinem Leben lang muss.
  • Hey Franky,

    Das freut mich von herzen. Klarheit ist das Licht, welches den richtigen Weg des Lebens ausleuchtet. Grüße
    Uwe
  • Uwe, wieder wunderbar geschrieben. Du bringst es auf den Punkt und sprichst mir aus dem Herzen. Die 10 universellen Gesetze sollte wirklich jeder für sich verinnerlichen. Sie sind der Kompass im Leben.
  • Hey Petra,

    es erfreut mich, wen ich die Herzen der Menschen erreiche und vor allem deines.
    Liebe Grüße
    Uwe

Was denkst du?

Kontaktieren Sie uns

Adresse

Kurstraße 16 

53577 Neustadt (Wied)

Deutschland

E-Mail

Telefon

Nachricht senden

Neue Ausbildung

Gruppe -  Therapeut/- in für mentales Training, Entspannungs- und Gesundheitslehre 

Start: 04. + 05.01. 2020, im "Haus in Bewegung", Breite Str. 52, 53819 Neunkirchen-Seelscheid

Bleiben Sie informiert

Soziale Medien