safety energetics logo

Wie Finde ich mein Inneres Kind? Die sichersten Methoden für dich!

Wie Finde ich mein Inneres Kind? Die sichersten Methoden für dich!

So findest und umarmst du dein "Inneres Kind"!

  • Was passiert, wenn wir uns als Kinder nicht sicher fühlen?
  • 10 Möglichkeiten, die dazu geführt haben könnten, dass du dich als Kind unsicher gefühlt hast.
  • 25 Anzeichen das du ein verletztes inneres Kind in dir hast
  • Was du bei der Arbeit mit dem inneren Kind erleben kannst?
  • Wie finde ich mein inneres Kind? 8 Wege um dein inneres Kind zu finden und dich damit zu verbinden

Letzte Woche war es wieder einmal so weit: " Das Seminar zum "Inneren Kind " startete!

18 Frauen und Männer betreten den Seminarraum. Ich sehe erwartungsvolle, freudige, aber auch zurückhaltende und auch unsichere Gesichter, was natürlich ganz normal ist.

Alle sind da, um der wichtigen Frage nachzugehen. " Wie finde ich mein inneres Kind und wie kann mir mein inneres Kind helfen, ein besseres Leben und bessere Beziehungen zu führen?"

Ich mache diese Seminare jetzt schon seit  25 Jahren und ich weiß, dass es viel mehr braucht, als ein paar Bücher zu lesen um dein inneres Kind zu finden.

Der Weg dorthin geht nach innen und nicht nach außen! Du kannst es nur in dir finden und dich wieder mit ihm verbinden. 

Die meisten Menschen suchen ihr Glück im Außen und haben verlernt, der Stimme des  inneren Kindes zu vertrauen. Die Verbindung zu ihm wird dir Zufriedenheit, Kreativität, Freude und Lebenslust schenken.

Um dorthin zu gelangen müssen wir einen Raum erschaffen, in dem sich unser inneres Kind geborgen und geschützt fühlt. 

Ich bin der Meinung, das jedes Kind das Grundrecht verdient, sich geborgen und geschützt zu fühlen.

E-Book "Dein inneres Kind"

Lade es dir jetzt kostenlos herunter
Erfahre wer oder was dein inneres Kind ist und wie du davon profitieren kannst. Auf 15 Seiten wird im E-Book beschrieben, wie du die Arbeit vom inneren Kind auf deine psychologischen Problemen anwenden kannst. 
Hinweis auf Datenschutz

Aber nicht jedes Kind bekommt genau diese Sicherheit.

Während wir aufwachsen ist es die emotionale und biologische Verantwortung unserer Eltern und Familienmitglieder, eine sichere Umgebung für uns zu schaffen. 

Sicherheit bedeutet nicht nur, uns physisch vor Schaden zu schützen, uns zu versorgen und zu füttern. Sicherheit bedeutet auch, uns auf den emotionalen, psychologischen und spirituellen Ebenen zu unterstützen, die uns als Menschen innewohnen.

Aber nicht alle Eltern tun das. Das liegt zum einen daran, dass sie sich dieser Verantwortung nicht richtig bewusst sind oder es fehlt ihnen einfach die Fähigkeit, diese Verantwortung zu erfüllen. Der Grund dafür liegt in einer meistens einfachen Tatsache. Sie haben von ihren eigenen Eltern nicht gelernt, wie man sich liebevoll um ein Kind kümmert.

Das bedeutet, dass die eigenen Eltern es auch nicht von ihren Eltern gelernt haben.

Was passiert, wenn wir uns als Kinder nicht sicher fühlen?

Was passiert, wenn dieses Gefühl der Gefährdung konstant und dauerhaft ist? Die Antwort ist, dass eine große klaffende Wunde in der Psyche auftritt. Diese schmerzhafte Wunde wird von uns als Erwachsenen oft unwissentlich verdrängt… Aber ihre Auswirkungen sind tiefgreifend und weitreichend.

Dieser Artikel soll dir helfen, in einen reflektierenden Raum zu gelangen. 

Wenn du dich für die Arbeit mit deinem inneren Kind interessierst, dann schlage ich dir an der Stelle mal vor, über deine eigene Kindheit und wie du dich als Kind gefühlt hast, zu reflektieren.

Nimm dir ein Blatt und einen Stift und beantworte dir doch mal die folgenden Fragen:

  • Hast du dich sicher gefühlt? 
  • Hast du dich in deiner Familie wohl gefühlt? 
  • War es dir erlaubt, einfach du zu sein? 
  • Wie ist deine derzeitige Beziehung zu deinem inneren Kind? 

Alle diese Fragen sind äußerst wichtig, und wenn du sie dir noch nicht gestellt hast, hoffe ich, dass du genau das jetzt machst.

Warum schreibe ich das so eindringlich, dass du diese Fragen stellst und dieses Thema untersuchst?

Der Grund dafür ist, dass die Arbeit mit dem "Inneren Kind" eine der ernsthaftesten und tiefsten Formen innerer Arbeit ist, die du machen kannst. 

Viele unserer Verhaltensweisen, Abneigungen und Neurosen in der Gegenwart können durch Erkundung und Kommunikation mit dem inneren Kind aufgelöst werden. 

Ich selber habe genau das erlebt. Mein Inneres Kind hat mir wieder die Kraft der Gegenwart und die Fähigkeit zu lieben ermöglicht.

Sich sicher fühlen - was bedeutet das?

Sicherheit ist nicht nur körperlich, sie ist auch emotional, psychologisch und spirituell. Wenn wir uns in unserem familiären Umfeld wirklich sicher fühlen, werden unsere physischen und emotionalen Grenzen respektiert, unser authentisches Selbst akzeptiert und wir fühlen uns unseren Familienmitgliedern (und vor allem unseren Eltern) nahe und lieben sie. 

Wir müssen auch die Erlaubnis erhalten, zu wachsen und uns zu verändern, und alle unsere grundlegenden körperlichen und geistigen Notwendigkeiten müssen erfüllt sein, wie z.B. Nahrung, Wasser, ein sicheres Zuhause, vertrauensvolle Nähe und Verbundenheit.

Die Realität ist, dass das Leben nicht ideal ist. Die Familien, in die wir hineingeboren werden, sind für uns nicht immer großartig und liebevoll.

Als wir aufwuchsen, haben wir uns oft auf verschiedene Weise unsicher gefühlt.

Bevor wir jetzt fortfahren, möchte ich klarstellen, dass ich hier in keiner Weise unsere Eltern oder Erziehungspersonen verantwortlich machen will.

Letztendlich konnten all diese Personen uns nur lehren, was sie selber gelernt haben.

Es ist wichtig zu wissen, dass unsere Eltern mit ihrem Informationsstand, ihrer Ausbildung und ihrer emotionalen / mentalen Reife das Beste getan haben, was sie konnten.

Eltern die nicht gelernt haben, was Selbstliebe bedeutet, konnten diese auch nicht an uns weitergeben.

Schuld und Groll gegen deine Eltern verstärken nur den Schmerz, den dein inneres Kind haben kann. 

Doch lass uns jetzt schauen, was dazu geführt haben kann, dass du dich unsicher gefühlt hast als Kind.

10 Möglichkeiten, die dazu geführt haben könnten, dass du dich als Kind unsicher gefühlt hast.

Wie finde ich mein inneres Kind 72216 1280

Hier sind einige der häufigsten Möglichkeiten, uns als Kinder unsicher zu fühlen. Mit wie vielen kannst du dich identifizieren?

  1. Du hast gelernt, dass es nicht in Ordnung ist, deine eigenen Meinungen zu haben.
  2. Du wurdest bestraft, wenn du dich nicht so verhalten hast, wie es erwünscht war.
  3. Du wurdest entmutigt, zu spielen oder Spaß zu haben.
  4. Du durftest nicht spontan sein.
  5. Du durftest keine starken Emotionen wie Wut oder Freude zeigen.
  6. Du wurdest von deinen Eltern oder Familienmitgliedern beschämt.
  7. Du wurdest regelmäßig verbal kritisiert / missbraucht.
  8. Du wurdest körperlich bestraft, z. B. geschlagen, geschlagen.
  9. Du solltest dich für deine Eltern und deren Glück verantwortlich fühlen.
  10. Du hast keine körperliche Zuneigung bekommen, z.B. Umarmungen, Küsse, Kuscheln.

Diese Liste ist keinesfalls komplett. Wenn du also das Gefühl hast, dass in der Liste etwas fehlt, dann schreib mir das in die Kommentarfunktion unten rein.

Oft kommen Menschen zu mir und sind total verwirrt, weil sie in ihrem Leben immer wieder das Gefühl haben nicht die Kontrolle über ihr Verhalten oder gar ihr gesamtes Leben  zu haben. 

Scheinbar wie von selbst werden Beziehungen, Arbeitsplätze, gute Vorsätze, Freundschaften und Erfolge sabotiert. Süchte und Ängste begleiten diese Personen oft seit ihrer Kindheit.

Das sind oft Anzeichen dafür, dass ein verletztes inneres Kind agiert..

Aber wie sollst du wissen, ob du ein verletztes inneres Kind in dir hast? Hier hast du eine Auflistung von Merkmalen, die dir einen Hinweis geben können.

25 Anzeichen, dass du ein verletztes inneres Kind in dir hast

wie finde ich mein inneres kind 3349068 1920

Nimm dir ein wenig Zeit und achte genau auf die Anzeichen. Sie werden dir helfen, das allgemeine Ausmaß, in dem dein inneres Kind verwundet wurde, zu verstehen und auf welcher Ebene du dich auf dieser Welt unsicher fühlst und warum.

Je mehr Zeichen du mit „Ja“ beantwortest, desto mehr solltest du die Arbeit mit dem inneren Kind ernsthaft in Betracht ziehen:

  1. Im tiefsten Teil von mir habe ich das Gefühl, dass mit mir etwas nicht stimmt.
  2. Ich habe Angst, wenn ich darüber nachdenke, etwas Neues zu tun.
  3. Ich brauche ständig Leute um mich herum und es fällt mir schwer alleine zu sein mit mir.
  4. Ich bin ein Rebell. Ich fühle mich lebendiger, wenn ich mit anderen in Konflikt bin.
  5. Ich neige dazu, Dinge zu horten und habe Schwierigkeiten, loszulassen .
  6. Ich fühle mich schuldig, wenn ich für mich selbst einstehe.
  7. Ich fühle mich als Mann oder Frau nicht gut genug.
  8. Ich bin bestrebt, immer alle bei Laune zu halten.
  9. Ich betrachte mich als schrecklichen Sünder und habe Angst, in die Hölle zu kommen.
  10. Ich kritisiere mich ständig dafür, unzulänglich zu sein.
  11. Ich bin starr und perfektionistisch .
  12. Ich habe Probleme beim Starten oder Beenden von Dingen.
  13. Ich schäme mich, starke Emotionen wie Traurigkeit oder Wut auszudrücken.
  14. Ich werde selten böse, aber wenn ich das tue, werde ich wütend.
  15. Ich habe Sex, wenn ich nicht wirklich will.
  16. Ich schäme mich meiner körperlichen Funktionen.
  17. Ich verbringe zu viel Zeit mit Pornografie.
  18. Ich misstraue jedem, auch mir selbst.
  19. Ich bin süchtig nach Substanzen wie z.b. Kaffe, Alkohol, Zigaretten, Schokolade oder andere Drogen
  20. Ich vermeide Konflikte um jeden Preis.
  21. Ich habe Angst vor Menschen und neige dazu, sie zu meiden.
  22. Ich fühle mich mehr für andere verantwortlich als für mich.
  23. Ich fühlte mich nie nahe bei einem oder beiden meiner Eltern.
  24. Meine tiefste Angst ist, aufgegeben zu werden, und ich werde alles tun, um eine Beziehung zu erhalten.
  25. Ich habe Mühe, "nein" zu sagen.

Wenn du zehn oder mehr dieser Aussagen mit Ja beantwortet hast, sollte die Arbeit mit deinem inneren Kind ganz oben auf deiner Prioritätenliste stehen. 

Wenn du fünf oder mehr dieser Aussagen mit Ja beantwortet hast, solltest du ernsthaft in Erwägung ziehen, dich wieder mit deinem inneren Kind zu verbinden.

Halten Sie die Hand des Kindes, das in Ihrer Seele lebt. Für dieses Kind ist nichts unmöglich. - Paulo Coelho

Wir haben alle ein inneres Kind. Wann hast du zuletzt mit Ihm gesprochen oder dich verbunden?

Wie oft nimmst du dir Zeit, um still zu werden und deinen Bedürfnissen zuzuhören?

Nimmst du dir regelmäßig Zeit um zu spielen und zu genießen?

Was du bei der Arbeit mit dem inneren Kind erleben kannst?

Es gibt viele Gefühle und schmerzliche Erinnerungen bei der Arbeit mit dem inneren Kind. Aber es gibt auch so viel Freude und so viel Vitalität, die man erleben kann.

Einer der aufregendsten und wunderbarsten Teile der inneren Kinderarbeit besteht darin, dass oft verborgene Geschenke und Begabungen, mit denen wir seit langem den Kontakt verloren haben, entstehen und wieder erlebt werden können.

Aber nicht nur das, es führt auch dazu, das sich viele unserer Beziehungen verbessern, unsere Süchte und Gewohnheiten lassen nach oder verschwinden vollständig, und unsere Verbindung zu uns wird viel tiefer und echter. Selbstliebe und Akzeptanz werden wieder möglich in einem Maße, wie es vorher kaum zu glauben war.

Bei mir war das so und natürlich habe ich dafür lange Zeit mit meinem inneren Kind gearbeitet, um eine echte und wahrhaftige Beziehung aufzubauen.

Ich sage damit nicht, dass du all diese Vorteile sofort erleben wirst, aber du wirst mit Sicherheit etwas großartiges und nützliches erleben, wenn du dich dazu verpflichtet hast dein inneres Kind zu heilen.

Wichtig ist mir an dieser Stelle auch zusagen, dass die Übungen und Vorschläge die du hier liest keine Therapieprogramme oder Gruppen für das innere Kind oder Kindesmissbrauch ersetzen sollen.

Wenn du sexuellen Missbrauch, schweren emotionalen Missbrauch Oder eine psychische Erkrankung durchgemacht hast, ist die Suche nach professioneller Hilfe aus meiner Sicht unerlässlich.

Mein Blog Artikel hier ist nur als Ergänzung gedacht. Wenn du starke und überwältigende Emotionen erlebst, während du die folgenden Übungen für dich durchführst, dann stoppe bitte sofort.

Suche dir dann einen professionellen Berater oder Therapeuten, der dir dabei weiterhilft dein inneres Kind zu finden, zu lieben und zu unterstützen.

Denk auch immer daran, dass alles seine Zeit braucht. Das bedeutet dass die folgenden Anregungen, dein inneres Kind zu finden nicht immer sofort und schnell zum Erfolg führen müssen.

Es sind keine funkelnden Zauberstäbe, die sofort alles verbessern werden. Du erhältst jedoch die grundlegenden Werkzeuge, die du benötigst um dich sicher und geschützt zu fühlen.

Ich hoffe und wünsche dir, dass du jetzt Hier drunter etwas findest, dass dir dabei hilft die Beziehung zu deinem Inneren Kind herzustellen und zu stärken.

Also um auf die Frage zu kommen: "Wie finde ich mein inneres Kind" zeige ich dir jetzt  acht Wege, die dir helfen können.

8 Wege um dein inneres Kind zu finden und dich damit zu verbinden

Wie finde ich mein inneres Kind 1435541 1920

1. Erstell dir eine Zeitleiste deiner Kindheit 

Nimm dir ein Blatt Papier oder ein Dokument auf deinem Computer und teile dir das Blatt in folgende Phasen deiner Kindheit auf:

Kleinkind (0-9 Monate), Kleinkind (9 Monate bis 3 Jahre), Vorschule (3-6 Jahre) und Schulalter (6 Jahre bis zur Pubertät).

Versuche dich in jeder Phase bestmöglich daran zu erinnern, wie du dich gefühlt hast, wie das Leben war und wie sicher, unterstützt und akzeptiert du dich gefühlt hast.

Denke dabei auch daran, dass das Gefühl, sich als Kind sicher zu fühlen, nicht immer mit der familiären Umgebung zu tun hatte. 

Oft haben die Schule oder andere Umgebungen, in denen wir viel Zeit verbracht haben, unser inneres Kind geprägt. 

Schreibe dir deine Erinnerungen oder körperlichen Empfindungen auf, auch wenn sie nur Bruchstückweise auftauchen.

Schreib dir auf welche Wörter, Ausdrücke und welche Tonlage, deine Eltern oder Lehrer im Umgang mit dir verwendeten.

Selbst wenn eine Erinnerung dumm erscheint oder eine Reaktion, von der du denkst, dass sie übertrieben scheint, schreibe sie bitte auf. 

Als Erwachsener ist es wichtig, das zu respektieren, was dein inneres Kind authentisch erlebt hat, auch wenn es als Erwachsener lächerlich oder übertrieben erscheint.

Je mehr Informationen und emotional aufgeladenes Material du für eine bestimmte Altersgruppe hast, desto mehr musst du dich auf die Verbindung mit dieser bestimmten Phase konzentrieren. 

2. Schaue dir Fotos von deiner Kindheit an.

Fotos rufen eine Menge Emotionen hervor. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte und vielleicht eine Million Erinnerungen. 

Selbst wenn deine Kindheit eine trübe und kalte Erinnerung ist, so helfen dir diese Bilder wieder in Kontakt zu kommen. 

In meinen Seminaren sehen die Teilnehmer sich oft mit anderen Augen, wenn sie anschließend die eigenen Bilder betrachten. 

3. Schreibe einen Brief an dein inneres Kind

Stell dir vor, du bist jetzt Vater dieses wunderbaren inneren Kindes. Stell dir vor, du willst dein inneres Kind jetzt adoptieren. 

Sag deinem inneren Kind, wie sehr du es liebst und Zeit mit ihm verbringen willst. Schreibe so, dass es sich sicher fühlt, umsorgt und verstanden. Hier ist ein Beispiel aus einem Brief, den ich an mein inneres Kind geschrieben habe:

Lieber kleiner Uwe,

Ich bin so glücklich, dass du geboren bist. Ich bin hier, um dich zu schützen, zu lieben und für dich zu sorgen. Ich möchte dir helfen, dich geliebt und akzeptiert zu fühlen.

Ich möchte dir zeigen, dass du in Sicherheit bist und dass ich dir zuhören werde, wann immer du mich brauchst. Du hast jetzt immer ein sicheres Zuhause in mir und kannst in Ruhe aufwachsen und spielen.

Du brauchst dich nicht um mich zu kümmern, ich sorge für uns beide. 

Gott hat gelächelt als du geboren wurdest und mein Herz ist voller Freude, weil du da bist in meinem Leben.

Ich liebe dich über alles und ich bin immer für dich da.

Dein liebevoller Papa, Uwe

Wenn du während des Schreibens emotional wirst oder weinen musst, dann ist das völlig in Ordnung. Sei stolz auf dich und deinen Mut, auszudrücken, wie du dich wirklich fühlst.

4. Schreibe einen einen Brief von deinem inneren Kind an dich

Schreibe mit deiner nicht dominanten Hand (um deine logische Seite des Gehirns zu umgehen) einen Brief aus der Perspektive deines inneren Kindes. 

Wenn du normalerweise Rechtshänder bist, verwende zum Schreiben die linke Hand. Wenn du deine nicht dominante Hand verwendest, kannst du die Gefühle deines inneren Kindes besser kennenlernen. 

Schließe deine Augen und konzentriere dich auf dein inneres Kind. Nimm den Stift in die nicht dominante Hand und fang einfach an.

Hier ist mein eigenes Beispiel für mein inneres Kind, das mit mir spricht:

Lieber Papa,

Ich möchte nach Hause zu dir. Bitte beschütze mich. Ich möchte mich nicht mehr alleine fühlen. Du warst solange fort und das macht mir Angst. Bitte bleib bei mir und verlass mich nicht mehr.

Ich liebe dich mein Papa

Der kleine Uwe

5. Teile deine Erfahrungen mit einer vertrauenswürdigen Person

Es ist wichtig, dass der Schmerz, den du als Kind durchgemacht hast, von jemandem bestätigt und gehört wird. Wenn du einen fürsorglichen Freund, eine Selbsthilfegruppe oder einen vertrauenswürdigen Therapeuten hast, dann ist das eine ideale Gelegenheit dich mitzuteilen.

Ich möchte an der stelle darauf hinweisen, dass das Teilen deiner Gefühle für jede Innere- Kind-Arbeit unerlässlich ist. 

Klar, du kannst es auch alleine schaffen. Und du kannst im Allgemeinen eine Menge tiefe Arbeit alleine machen. Aber um einen "Durchbruch" zu erleben oder um tief zu heilen, ist das Teilen mit Anderen eines der wichtigsten arbeiten beim Inneren Kind. 

Wir sind soziale Lebewesen, die andere brauchen, um einen Platz für uns zu schaffen. Dein Schmerz muss liebevoll bestätigt werden. 

Es ist wichtig für dich darauf zu achten, dass, wenn du einer Person über dein inneres Kind erzählst und was damals in deinem Leben passiert ist, diese keine Fragen stellt, argumentiert oder versucht, dir Ratschläge zu geben, denn dadurch bekommst du nicht das, was du brauchst!

An der Stelle muss ich unbedingt noch mal die Notwendigkeit betonen, echte Fürsorge und Unterstützung zu suchen. 

Wenn Sie keine Freunde hast, die dir emphatisch zuhören können, dann solltest du dir einen Therapeuten suchen, der mit der Inneren-Kind-Arbeit vertraut ist..

Es gibt viele Optionen, die du zur Arbeit mit dem inneren Kind nutzen kannst und ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sagen, das es sich lohnt in die eigene psychische Gesundheit und dein Wohlbefinden zu investieren.

Es gibt auch viele Fachleute, die sich auf innere Kinderarbeit oder Workshops spezialisiert haben. Der Berater und Selbsthilfeschriftsteller John Bradshaw schreibt: "Ich glaube, dass Gruppenarbeit die wirksamste Therapieform ist", wenn man sich auf die Arbeit mit dem inneren Kind bezieht. 

Warnung!!!!

Mache auf keinen Fall den Fehler, das Ganze mit deinen Familienmitgliedern zu teilen, auch wenn diese sich sorgen machen um dich. Aus der langjährigen Erfahrung heraus weiß ich, dass Familienmitglieder, die keine eigene Innere-Kind-Arbeit geleistet haben, nicht in der Lage sind dich zu hören und zu verstehen.

Es wird zu jede Menge Schuldzuweisungen, Ärger, Wut und Trauer kommen und meistens führen solche Gespräche zu einem Beziehungsabbruch. Also rate ich davon dringlich ab.

Für das Teilen deiner Gedanken und Gefühle braucht es enormen Mut und innere Stärke. Es ist normal und okay, Angst zu haben! 

Fühle die Angst und wenn du bereit bist, teile es trotzdem mit den Menschen, die dich verstehen und dir wohlwollend zuhören können.

6. Gib deinem inneren Kind liebevolle und unterstützende Bestätigungen

Liebevolle Bestätigungen sind ein starker Weg, um dem Kind zu zeigen, dass es erwünscht, geliebt und verstanden wird. Dadurch fühlt das innere Kind sich sicher und geliebt.

Stell dir vor, dass du dein Kind lange Zeit alleine gelassen hast und jetzt willst du eine sichere Beziehung zu ihm aufbauen. Dazu musst du liebevolle Sätze sagen und auch so meinen. 

Es kann manchmal eine Weile dauern, bis dein Kind dir wieder vertraut, jedoch hängt das nur von dir selber ab und wie wichtig dir das Kind in deinem Leben ist.

Das Wiederholen der Bestätigungen kann zu tiefgreifender Veränderung und Heilung auf Urniveau führen.

Hier sind einige liebevolle und unterstützende Bestätigungen, die du deinem inneren Kind während des Tages und während der Meditation sagen kannst:

Wie finde ich mein inneres Kind 173 559
  • Ich werde hier bleiben und dich unterstützen.
  • Willkommen in der Welt, ich habe auf dich gewartet.
  • Ich liebe dich so, wie du bist.
  • Ich bin so froh, dass du hier bist.
  • Ich möchte mich um dich kümmern.
  • Ich will Zeit mit dir verbringen.
  • Ich möchte deine Gedanken und Gefühle hören.
  • Es ist in Ordnung, sich traurig und verängstigt zu fühlen.
  • Es ist in Ordnung, du selbst zu sein.
  • Du darfst nein sagen.
  • Du bist für mich so besonders.
  • Du hast dieser Welt so viel zu bieten.
  • Ich glaube an dich.
  • Ich werde dich vor Schaden schützen.

Du kannst diese diese Bestätigungen so oft wie nötig sagen, wann immer es während des Tages erforderlich ist. 

Vielleicht willst du sogar eine besondere Stimme dazu verwenden, wenn du diese Aussagen machst, wie zum Beispiel die Stimme eines weisen alten Mannes oder einer liebevollen Mutter oder Vater.

Nimm dir auch die Freiheit, deine eigenen liebevollen Bestätigungen zu kreieren! Die obige Liste soll dir für den Einstig helfen.

7. Mach regelmäßig eine innere Kind-Visualisierung / Meditation

Sie müssen Du solltest etwa eine halbe Stunde oder mehr für diese Übung verwenden. 

Such dir einen schönen und  ruhigen  Raum in dem du dich wohl fühlst.  Du kannst dich setzen oder hinlegen. Ich empfehle sich am Anfang hinzusetzen, da es dir beim hinlegen passieren kann, das s du einschläfst.

Stelle dir vor, du würdest dein  inneres Kind treffen. Du gehst nach draußen in deinen Garten und er / sie spielt in einer Sandbox. 

Wie alt ist er / sie? Du gehst zu deinem inneren Kind und setzt dich hin. "Hallo", könntest du sagen, oder dich vorstellen. 

Du schaust in die Augen deines inneren Kindes. Was fühlt er / sie dir gegenüber? Neugierde? Angst? Schüchternheit? Skepsis? Aufregung? 

Respektiere dein inneres Kind und seine Grenzen. Wenn er / sie dich umarmen möchte oder deine Hand schütteln will, lass das geschehen. Wenn nicht, ist es okay. Möglicherweise muss sich dein inneres Kind nur für dich erwärmen. 

Als Nächstes möchtest du vielleicht eine Frage stellen: „Was brauchst du am meisten?“ Wenn du während dieser Visualisierung mit deinem Kind kommunizierst, könnte die Reaktion als ein inneres Gefühl empfunden werden, anstatt mit Worten.

Wenn dein inneres Kind dir sagt, was es braucht, dann gib ihm einen sicheren Platz. Lass es sich von dir gehört, gesehen, verstanden und geliebt fühlen. 

Du willst ihm vielleicht sagen, wie sehr du es liebst und das du für es sorgen willst.

Wenn dein inneres Kind sich wiegen, umarmen oder festhalten möchte, dann nutze die Gelegenheit und nimm es in den Arm. 

Sobald du das Gefühl hast, dass deine Mission, dich mit deinem inneren Kind zu verbinden, abgeschlossen ist, kannst du dir vorstellen, wie du wieder nach Hause zurückkommst.

Konzentriere dich auf deine Atmung, strecke deinen Körper und  öffne deine Augen. 

Ich empfehle dir  ein Journal über die Erfahrung zu schreiben. Journaling ist ein wunderbares Werkzeug zur Selbstreflexion, zur Vertiefung deines Selbstverständnisses und zur Dokumentation deiner Fortschritte. 

Nimm dir also anschließend ein paar Minuten Zeit!

8. Sei dein eigener Beschützer und Pfleger

Als Erwachsene ist es wichtig, dass wir Verantwortung für unser emotionales Wohlbefinden übernehmen. Sich in dieser Welt sicher zu fühlen, ist äußerst wichtig und unerlässlich für das Gedeihen unseres inneren Kindes. 

Anzeichen dafür, dass du dich in dieser Welt unsicher fühlst, könnte zum Beispiel sein:

  • Ständige Angst um andere zu haben
  • Tendenz zur übermäßigen Sorge
  • Unfähigkeit, anderen zu vertrauen
  • Unfähigkeit, dich selbst und deinen Fähigkeiten zu vertrauen
  • Angst haben, Dinge alleine zu tun
  • Harte Kritik an dir selber
  • Angst, neue Dinge auszuprobieren oder neue Orte zu besuchen
  • Das Schlimmste in jeder Situation voraussetzen

Ständige Selbstkritik, deine Bedürfnisse ignorieren, andere Menschen immer über dich selbst stellen und sich ändern, um für andere akzeptabel zu sein, all das hält dich in einem  ängstlichen Zustand, in dem du dich unsicher und verloren fühlst.

Um dein eigener Beschützer und Erzieher zu sein, müssen Sie eine klare "Richtlinie" für deine Selbstbehandlung erstellen, die in Ordnung für dich ist und dir gut tut.

Konzentriere dich darauf, jeden Tag Selbstliebe und Akzeptanz zu fördern in deinem Leben. 

Hören Sie auf die Bedürfnisse deines Geistes, Herzens, Körpers und deiner Seele. Praktiziere reine Selbstfürsorge.  

Nimm dir Zeit für dich und auch spezielle Zeit für dein inneres Kind. Ernähre dich gut mit Nahrung, die dich nährt.

Lerne Nein sagen und klare Grenzen zu ziehen. Fordere die Macht über dein Leben zurück. 

Nähere dich den Menschen und Dingen, die dir gut tun und entferne dich von allem was dir schadet.

Frag dein inneres Kind was es braucht und will. Du wirst bestimmt eine Menge Inspirationen bekommen.

 wie finde ich mein inneres kind 2 197

FAZIT:

Die Arbeit mit deinem inneren Kind ist pure Liebe und Offenbarung. Ich finde es ist die wertvollste Arbeit auf diesem Planeten.

Jeder geheilte Schmerz heilt einen Teil dieser Welt und wenn es uns gelingt wieder Liebe und Leichtigkeit in unser Leben zu bringen, dann berühren wir auch andere mit unserem Licht.

Das ist der Grund warum ich diese Arbeit mit Liebe und Wertschätzung seit 25 Jahren mache.

Alles was ich geschrieben habe sind Anregungen und Möglichkeiten, die allerdings niemals eine Gruppenarbeit oder einen Therapeuten ersetzen können.

Ich hoffe, du findest für dich ein paar gute Ansätze und vielleicht lernen wir uns ja mal persönlich in einem meiner Seminare kennen.

Ich hoffe, dir hat es gefallen und du belohnst meine Bemühungen, indem du meinen Beitrag mit Freunden teilst, die Unterstützung zu ihrem "Inneren Kind" gebrauchen können. Teile ihn auf Facebook, Twitter oder Google+ und ich würde mich sehr darüber freuen. Vielen Dank dafür!

Von Herzen

Uwe

PS: Was sind deine Erfahrungen? Du kannst hier unten auch einen Kommentar zu diesem Thema hinterlassen. Ich wäre dir sehr dankbar.

Hier geht es zu meinem Seminar: "Begegnung mit dem Inneren Kind"


Je mehr du wächst, desto mehr wirst du ein Kind und das ist der Zustand der Freude. 

- Sri Bhagavan

Newsletter abonnieren

Versäume nie mehr die besten Tipps und Berichte über die Kraft der Gedanken, Freiheit und Lebensglück

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Kontaktieren Sie uns

Adresse

Kurstraße 16 

53577 Neustadt (Wied)

Deutschland

E-Mail

Telefon

Nachricht senden

Neue Ausbildung

Gruppe -  Therapeut/- in für mentales Training, Entspannungs- und Gesundheitslehre 

Start: 05. + 06.09. 2020, im "Haus in Bewegung", Breite Str. 52, 53819 Neunkirchen-Seelscheid

Bleiben Sie informiert

Soziale Medien